Beauftragte und sonst. Ansprechpersonen

Die Beauftragten der Hochschule Rottenburg nehmen die Interessen der Hochschule, ihrer Mitglieder und Angehörigen in den unterschiedlichsten Bereichen wahr.

Beauftragte*r für Datenschutz und Informationssicherheit mehr weniger

Anfragen und Beratung für alle Fragen rund um den Datenschutz

Gerald Steil
Prof. Dr.-Ing. Gerald Steil

Professur für Maschinenbau und Verfahrenstechnik; Wissenschaftlicher Sicherheitsbeauftragter; Datenschutzbeauftragter der Hochschule nach Art. 37 DS-GVO

T. +49 7472/951-143
F. +49 7472/951-200
M.steil@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 6.02, Kienzle Bau

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Rechtsverordnung:
DSGVO Art. 37+39
(Benennung und Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten)
https://dsgvo-gesetz.de/art-37-dsgvo/ 
https://dsgvo-gesetz.de/art-39-dsgvo/ 

Aufgabe:
Unterrichtung und Beratung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters und der Beschäftigten, die Verarbeitungen durchführen, hinsichtlich ihrer Pflichten nach dieser Verordnung sowie nach sonstigen Datenschutzvorschriften der Union bzw. der Mitgliedstaaten; Überwachung der Einhaltung dieser Verordnung, anderer Datenschutzvorschriften der Union bzw. der Mitgliedstaaten sowie der Strategien des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters für den Schutz personenbezogener Daten einschließlich der Zuweisung von Zuständigkeiten, der Sensibilisierung und Schulung der an den Verarbeitungsvorgängen beteiligten Mitarbeiter und der diesbezüglichen Überprüfungen; Beratung im Zusammenhang mit der Datenschutz-Folgenabschätzung und Überwachung ihrer Durchführung; Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde; Tätigkeit als Anlaufstelle für die Aufsichtsbehörde in mit der Verarbeitung zusammenhängenden Fragen.

Sicherheitsbeauftragte*r mehr weniger

Beratung und Multiplikator*in für sicherheitstechnische Fragen

Gerald Steil
Prof. Dr.-Ing. Gerald Steil

Professur für Maschinenbau und Verfahrenstechnik; Wissenschaftlicher Sicherheitsbeauftragter; Datenschutzbeauftragter der Hochschule nach Art. 37 DS-GVO

T. +49 7472/951-143
F. +49 7472/951-200
M.steil@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 6.02, Kienzle Bau

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Rechtsverordnung:
DGUV Vorschrift § 20

Aufgabe:
Sicherheitsbeauftragte sind ohne hierfür festgeschriebenen Zeitaufwand auf ihrer jeweiligen Arbeitsebene unterstützend tätig, sie treten gegenüber den Beschäftigten als Multiplikator und erster Ansprechpartner bei sicherheitstechnischen Fragestellungen auf und bewirken durch ihre Präsenz und ihre Vorbildfunktion sowie durch ihr kollegiales Einwirken ein sicherheitsgerechtes Verhalten bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Insbesondere sollen die Sicherheitsbeauftragten die Arbeitsplätze und das Arbeitsumfeld dahingehend beobachten, ob die vorgeschriebenen Schutzvorrichtungen und -ausrüstungen vorhanden sind. Sicherheitsbeauftragte haben sich für ihre Aufgabe freiwillig und ehrenamtlich zur Verfügung gestellt, dies ist für sie eine zusätzliche Aufgabe, der sie neben ihrer üblichen Tätigkeit nachgehen. Den Sicherheitsbeauftragten kommt aufgrund ihrer Orts-, Fach- und Sachkenntnis auch die Aufgabe zu, Unfall- und Gesundheitsgefahren in ihrem Arbeitsbereich zu erkennen und adäquat darauf zu reagieren.

Ethikbeauftragte*r mehr weniger

verantwortlich für das Ethikprogramm der Hochschule zur Unterstützung der Fächer Ethik und Nachhaltige Entwicklung

Rainer Luick
Prof. Dr. Rainer Luick

Professur für Natur- und Umweltschutz; Ethikbeauftragter

T. +49 7472/951-238
F. +49 7472/951-200
M.luick@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 121, Südflügel

Sprechzeiten

Während der Vorlesungszeiten i.d.R. Di + Do 14.00 bis 16.00 Uhr möglichst nach Vereinbarung über E-Mail.

Rechtsverordnung:
rtwe Referat für Technik- und Wissenschaft

Aufgabe:
Das Referat für Technik- und Wissenschaftsethik (rtwe) wurde 1991 als eine zentrale Einrichtung der staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg gegründet. Es hat die Aufgabe, im Rahmen des Förderprogramms für Technik- und Wissenschaftsethik das Angebot und die Etablierung der Fächer Ethik und Nachhaltige Entwicklung an den Hochschulen zu unterstützen. Die Ethikbeauftragten sind vom Senat ihrer Hochschule gewählt. Sie gestalten das Ethikprogramm, indem sie gemeinsam mit dem Leiter des rtwe die Zielsetzungen des Programms abstimmen und über das übliche Lehrprogramm hinaus Vorträge, Tagungen und Seminare für Studierende und Lehrende initiieren. Sie sind überdies Ansprechpartner für Lehrende und Studierende im Themenfeld der Ethik und Philosophie 

Evaluationsbeauftragte*r mehr weniger

zuständig für Lehrevaluation und Studiengangbefragung

Margarete Sigle
Dr. Margarete Sigle

Stabsstelle Qualitätssicherung Studium und Lehre; Evaluationsbeauftragte

T. +49 7472/951-202
F. +49 7472/951-200
M.sigle@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 102, Westflügel

Rechtsverordnung:
HFR Evaluationssatzung § 4

Aufgabe:
Ein wichtiges Instrument der Qualitätssicherung ist die Evaluation von Lehre und Studium. Ziel ist es, die Studienqualität für Studierende entlang der Qualitätsmaßstäbe der HFR zu überprüfen und zu verbessern. Evaluation ist somit ein wesentlicher Baustein im Qualitätsmanagementsystem der HFR. Umfang und Verfahrensweisen der Evaluation sind in der Evaluationssatzung festgelegt.
Den Schwerpunkt der Evaluation bildet die regelmäßige Befragung der Studierenden über ihre Lehrveranstaltungen. Darüber hinaus gibt es eine Studiengangbefragung sowie eine Erstsemesterbefragung.
Die Evaluationsbeauftragte betreut und steuert zentral sämtliche Evaluationsverfahren, die im Zusammenhang mit der QS von Lehre und Studium stehen. 
 

Mitglied der Vertreterversammlung Studierendenwerks (neben dem Rektort) mehr weniger

Jens Poetsch
Prof. Dr. sc. agr. Jens Poetsch

Professur für Agrarwirtschaft

T. +49 7472/951-150
F. +49 7472/951-200
M.poetsch@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 6.09, Kienzle Bau

Sprechzeiten

Jederzeit nach Anmeldung (Telefon, E-Mail)

Stellvertretung

Steffen Bold
Prof. Dr. rer. nat. Steffen Bold

Professur für Hydrologie, hydrologische Modellierung und GIS

T. +49 7472/951-274
F. +49 7472/951-200
M.bold@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 206, Barockbau

Sprechzeiten

Jederzeit nach Anmeldung (Telefon, E-Mail)

Rechtsverordnung:
Studierendenwerk Tübingen Hohenheim

Aufgabe:
Die Vertretungsversammlung beschließt die Satzung und wählt die Mitglieder des Verwaltungsrats. Mitglieder der Vertretungsversammlung sind kraft Amtes die Rektoren und Kanzler der Hochschulen sowie aufgrund von Wahlen hauptberufliche Lehrkräfte und Studierende der Hochschulen, für die das Studierendenwerk Tübingen-Hohenheim soziale Betreuungsaufgaben wahrnimmt. Abhängig von der Zahl der Studierenden an den jeweiligen Einrichtungen werden jeweils zwei bis vier Vertreter gewählt.

Beauftragte*r Fort- und Weiterbildung mehr weniger

Entwicklung und Koordination der Fort- und Weiterbildungsangebote der HFR

Bernhard Heislbetz
Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Heislbetz

Professur für Mathematische u. naturwissenschaftliche Grundlagen im Ingenieurwesen

T. +49 7472/951-141
F. +49 7472/951-200
M.heislbetz@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 6.05, Kienzle Bau

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Rechtsverordnung:
Gesetzlicher Auftrag nach LHG §31
 

Aufgabe:
Die Hochschulen sollen wissenschaftliche und künstlerische Weiterbildung in Form von weiterbildenden Studiengängen und Kontaktstudien anbieten.

Beauftragte*r Lehrrevier / KUP / For.reihen mehr weniger

Koordination der Lehr- und Forschungsaktivitäten im Lehrrevier der HFR

Sebastian Hein
Prof. Dr. Sebastian Hein

Professur für Waldbau, Waldbautechnik, Forstpflanzenzucht, Ertragskunde

T. +49 7472/951-239
F. +49 7472/951-200
M.hein@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 120, Südflügel

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Aufgabe:
Die Existenzgründungsberatung an der HFR wendet sich an alle, die sich eine berufliche selbständige Existenz aufbauen wollen und legt den Fokus dabei unter anderem auf Ausgründungen und Start-Ups, welche sich aus Forschungsprojekten oder Projektgruppen und –arbeiten innerhalb der Hochschule entwickeln. Außerdem werden Studierende und Absolventen mit Geschäftsideen zur Unternehmensgründung oder zur Aufnahme von Gutachter- und Beratertätigkeiten unterstützt, ebenso wie Studierende und Absolventen, die vor einer Entscheidung zur Betriebsübernahme oder Betriebsnachfolge stehen. Wichtiger Bestandteil im Bereich Existenzgründung der Hochschule ist seit dem Frühjahr 2020 das regionale Gründernetzwerk „Pioniergarten“, ein Zusammenschluss von Gründungsaktivitäten der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg und der Hochschule Reutlingen. Neben dem Ausbau des Netzwerks sollen besonders Gründungen aus dem Hochschulbereich in der Region Neckar-Alb gestärkt werden. Essentiell ist dabei die Schaffung von verschiedensten Kooperationsformen. GründerInnen aus beiden Hochschulen, aber auch aus der Region Neckar-Alb, sollen eine Anlaufstelle bekommen, über die sie Zugang zu gründungsrelevanter Unterstützung und allen dazu notwendigen Ressourcen erhalten können. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Exist-Programms.

Beauftragte*r Existenzgr./IHK mehr weniger

Entwicklung und Durchführung von Informations- und Beratungsangeboten zu Fragen der Existenzgründung

Steffen Abele
Prof. Dr. Steffen Abele

Professur für Ökonomie ländlicher Räume; Studiengangsleiter B.Sc. Nachhaltiges Regionalmanagement

T. +49 7472/951-277
F. +49 7472/951-200
M.abele@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 203, Barockbau

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung

Aufgabe:
Die Existenzgründungsberatung an der HFR wendet sich an alle, die sich eine berufliche selbständige Existenz aufbauen wollen und legt den Fokus dabei unter anderem auf Ausgründungen und Start-Ups, welche sich aus Forschungsprojekten oder Projektgruppen und –arbeiten innerhalb der Hochschule entwickeln. Außerdem werden Studierende und Absolventen mit Geschäftsideen zur Unternehmensgründung oder zur Aufnahme von Gutachter- und Beratertätigkeiten unterstützt, ebenso wie Studierende und Absolventen, die vor einer Entscheidung zur Betriebsübernahme oder Betriebsnachfolge stehen. Wichtiger Bestandteil im Bereich Existenzgründung der Hochschule ist seit dem Frühjahr 2020 das regionale Gründernetzwerk „Pioniergarten“, ein Zusammenschluss von Gründungsaktivitäten der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg und der Hochschule Reutlingen. Neben dem Ausbau des Netzwerks sollen besonders Gründungen aus dem Hochschulbereich in der Region Neckar-Alb gestärkt werden. Essentiell ist dabei die Schaffung von verschiedensten Kooperationsformen. GründerInnen aus beiden Hochschulen, aber auch aus der Region Neckar-Alb, sollen eine Anlaufstelle bekommen, über die sie Zugang zu gründungsrelevanter Unterstützung und allen dazu notwendigen Ressourcen erhalten können. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Exist-Programms.

Beauftragte*r Nachhaltigkeit mehr weniger

Anfragen und Beratung für Fragen der Nachhaltigkeit an der HFR

Michael Rumberg
Prof. Dr. Michael Rumberg

Professur für Ökobilanzierung und Klimawandel

T. +49 7472/951-273
F. +49 7472/951-200
M.rumberg@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 324, Südflügel

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung

Aufgabe:
Der/die Beauftragte für Nachhaltigkeit sorgt für die kontinuierliche Verankerung und Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsthemen in den Leitlinien, Satzungen, Gremien und in den Studiengängen der Hochschule.

Umweltbeauftragte*r mehr weniger

zuständig für das Umweltmanagement an der HFR

Julia Rapp
B.Sc. Julia Rapp

Akademische Mitarbeiterin im Studiengang Erneuerbare Energien

T. +49 7472/951-151
F. +49 7472/951-200
M.rapp@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 2.05, Kienzle Bau


 

Christine Deeg, Lehrbeauftragte

Aufgabe:
Die Umweltbeauftragten (UB), ebenfalls vom Rektorat ernannt, verantworten die Operationalisierung der vom UMB, in Abstimmung mit dem Rektorat, vorgegebenen strategischen Ausrichtung des Umweltschutzengagements. Zu ihren Aufgaben gehören insbesondere die Umsetzung und Einhaltung umweltschutzrelevanter Vorschriften, die Überwachung und Weiterentwicklung von Methoden und Prozessen für eine kontinuierliche Verbesserung des UMS, die Betreuung und Kontrolle des Umweltprogramms, Koordination und Weiterentwicklung von Umweltschutzprojekten an der Hochschule, die Information der Mitarbeiter*innen zu Umweltschutzbelangen und die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von internen Umweltaudits.

Umweltmanagementbeauftragte*r mehr weniger

zuständig für das Umweltmanagement an der HFR

Michael Rumberg
Prof. Dr. Michael Rumberg

Professur für Ökobilanzierung und Klimawandel

T. +49 7472/951-273
F. +49 7472/951-200
M.rumberg@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 324, Südflügel

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung

Aufgaben:
Der Umweltmanagementbeauftragte (UMB) wird vom Rektorat ernannt. Seine wesentlichen Aufgaben sind die strategische Ausrichtung des UMS, die Aufrechterhaltung und Verbesserung des UMS, die Förderung des Umweltgedankens in der HFR sowie die Begleitung der internen Audits und des Umweltmanagementreviews.

Beauftragte*r für Studierende mit Behinderung oder einer chronischen Erkrankung mehr weniger

Matthias Scheuber - Prorektor
Prof. Dr. Matthias Scheuber - Prorektor

Professur für Angewandte Datenverarbeitung in der Forstwirtschaft
Wissenschaftlicher Leiter des Rechenzentrums

T. +49 7472/951-205
F. +49 7472/951-200
M.scheuber@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 105, Westflügel

Stellvertretung

Martin Brunotte
Prof. Dr. rer.nat. Martin Brunotte

Professur für Regenerative Energien und Energieplanung; Studiengangsleiter B.Sc. Erneuerbare Energien

T. +49 7472/951-149
F. +49 7472/951-200
M.brunotte@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 6.11, Kienzle Bau

Rechtsverordnung:
LHG § 2 (3) Aufgaben

Aufgabe:
Sie tragen dafür Sorge, dass Studierende mit Behinderung oder einer chronischen Erkrankung in ihrem Studium nicht benachteiligt werden und die Angebote der Hochschule möglichst ohne fremde Hilfe in Anspruch nehmen können; sie bestellen hierfür eine Beauftragte oder einen Beauftragten, deren oder dessen Aufgaben in der Grundordnung geregelt werden.

 

Sportbeauftragte*r mehr weniger

für die Förderung der sportlichen Interessen von Studierenden an der HFR

Martin Nafzger
B.Sc. Martin Nafzger

Akademischer Mitarbeiter im Studiengang Forstwirtschaft

T. +49 7472/951-280
F. +49 7472/951-200
M.nafzger@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 117, Südflügel

Sprechzeiten

Montag und Dienstag. Termine für grüne Laufkarte und Geräteverleih nach Vereinbarung.

Rechtsverordnung:
LHG § 2 (3) Aufgaben

Aufgabe:
Sie fördern in ihrem Bereich die sportlichen Interessen der Studierenden.

Kommission zur Selbstkontrolle der Wissenschaft mehr weniger

für Fragen der guten wissenschaftlichen Praxis oder wissenschaftlichen Fehlverhaltens in der Forschung der HFR

Sebastian Hein
Prof. Dr. Sebastian Hein

Professur für Waldbau, Waldbautechnik, Forstpflanzenzucht, Ertragskunde

T. +49 7472/951-239
F. +49 7472/951-200
M.hein@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 120, Südflügel

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Marcus Müller
Prof. Dr. Marcus Müller

Professur für Materialentwicklung und Fertigungstechnik

T. +49 7472/951-146
F. +49 7472/951-200
M.mueller@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 6.07, Kienzle Bau

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Tobias Veith
Prof. Dr. rer. pol. Tobias Veith

Professur für Energiewirtschaft

T. +49 7472/951-144
F. +49 7472/951-200
M.veith@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 6.08, Kienzle Bau

Katrin Schwineköper
Dr. Dipl.-Ing. agr. Katrin Schwineköper

Forschungsreferentin - Institut für Angewandte Forschung (IAF)

T. +49 7472/951-218
F. +49 7472/951-200
M.schwinekoeper@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 111, Westflügel

Rechtsverordnung:
LHG § 3 (5) Freiheit von Wissenschaft und Kunst, Forschung, Lehre und Studium; wissenschaftliche Redlichkeit

Aufgabe:
Im Rahmen der Selbstkontrolle in der Wissenschaft stellen die Hochschulen Regeln zur Einhaltung der allgemein anerkannten Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis und zum Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten auf.

Gleichstellungs- und Chancengleichheitsbeauftragte*r mehr weniger

Anfragen und Beratung zu Fragen der Chancengleichheit von Frauen und Männern

Frank Brodbeck
Prof. Dr. Frank Brodbeck

Professur für Biomasseproduktion und -logistik; Gleichstellungsbeauftragter gem. §4 LHG

T. +49 7472/951-145
F. +49 7472/951-200
M.brodbeck@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 6.03, Kienzle Bau

Stellvertretung

Nina Martin
M.Sc. Nina Martin

Stunden- und Prüfungsplanung; Stellvertretung des Gleichstellungsbeauftragten

T. +49 7472/951-237
F. +49 7472/951-226
M.martin@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 024.1, Südflügel

Elisa Mayer
M.Sc. Elisa Mayer

Akademische Mitarbeiterin im Studiengang Erneuerbare Energien; Stellvertretung des Gleichstellungsbeauftragten

T. +49 7472/951-156
F. +49 7472/951-200
M.elisa.mayer@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 2.05, Kienzle Bau

Rechtsverordnung:
LHG § 4 (3) Chancengleichheit von Frauen und Männern; Gleichstellungsbeauftragte; Ansprechperson für Antidiskriminierung

Aufgabe:
Die Gleichstellungsbeauftragte wirkt bei der Durchsetzung der verfassungsrechtlich gebotenen Chancengleichheit von Frauen und Männern und bei der Beseitigung bestehender Nachteile für wissenschaftlich tätige Frauen sowie Studentinnen mit. Die Gleichstellungsbeauftragte hat das Recht auf frühzeitige Beteiligung an Stellenausschreibungen und auf Einsicht in Bewerbungsunterlagen. Bei Stellenbesetzungen in Bereichen geringerer Repräsentanz von Frauen kann die Gleichstellungsbeauftragte an Vorstellungs- und Auswahlgesprächen teilnehmen.

Ansprechpartner*in Antidiskriminierung mehr weniger

Annette Klaiber-Bächle
Annette Klaiber-Bächle

Bestellwesen, Bucheinarbeitung, Zeitschriftenverwaltung, Ausleihverbuchung, Auskünfte

T. +49 7472/951-214
F. +49 7472/951-200
M.klaiber-baechle@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 201, Westflügel

Rechtsverordnung:
LHG § 4 (9) Chancengleichheit von Frauen und Männern; Gleichstellungsbeauftragte; Ansprechperson für Antidiskriminierung

Aufgabe:
Die Hochschule bestellt für ihre Mitglieder und Angehörigen eine Ansprechperson für Antidiskriminierung. Sie wirkt unbeschadet der Verantwortlichkeit von Organen und Gremien der Hochschule darauf hin, dass Mitglieder und Angehörige der Hochschulen vor Diskriminierungen aus rassistischen Gründen, wegen der ethnischen Herkunft oder der religiösen und weltanschaulichen Identität geschützt werden.

Ansprechpartner*innen sex. Belästigung/StV mehr weniger

Monika Bachinger
Prof. Dr. Monika Bachinger

Professur für Tourismus

T. +49 7472/951-278
F. +49 7472/951-200
M.bachinger@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 204, Barockbau

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung

Stellvertretung

Annette Klaiber-Bächle
Annette Klaiber-Bächle

Bestellwesen, Bucheinarbeitung, Zeitschriftenverwaltung, Ausleihverbuchung, Auskünfte

T. +49 7472/951-214
F. +49 7472/951-200
M.klaiber-baechle@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 201, Westflügel

Jan Springorum
Dipl.-Geogr. Jan Springorum

Forschungsreferent - Institut für Angewandte Forschung (IAF)

T. +49 7472/951-210 oder -294
F. +49 7472/951-200
M.jan.springorum@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 111, Westflügel

Michael Polster
Dipl.-Ing. Michael Polster

DV-Organisator

T. +49 7472/951-213
F. +49 7472/951-200
M.polster@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 110, Westflügel

Rechtsverordnung:
LHG § 4 (9) Chancengleichheit von Frauen und Männern; Gleichstellungsbeauftragte; Ansprechperson für Antidiskriminierung

Aufgabe:
Die Hochschule bestellt für ihre Mitglieder und Angehörigen eine Ansprechpartnerin und einen Ansprechpartner für Fragen im Zusammenhang mit sexueller Belästigung. Sie wirken unbeschadet der Verantwortlichkeit von Organen und Gremien der Hochschule darauf hin, dass Mitglieder und Angehörige der Hochschulen vor sexueller Belästigung geschützt werden.

Ombudspersonen gute wissenschaft. Arbeit mehr weniger

Ansprechpartner*innen für Promovierende an der HFR

Heidi Elisabeth Megerle
Prof. Dr. habil. Heidi Elisabeth Megerle

Professur für Angewandte Geographie und Planung;
Studiengangsleiterin B.Sc. Ressourcenmanagement Wasser

T. +49 7472/951-243
F. +49 7472/951-200
M.megerle@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 210, Barockbau

Sprechzeiten

Sprechzeiten: Jederzeit nach Anmeldung (Telefon, E-Mail)

Artur Petkau
Prof. Dr. Artur Petkau

Professur für Forstökonomie und Forstbetriebsmanagement; Praktikantenamtsleiter

T. +49 7472/951-281
F. +49 7472/951-200
M.petkau@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 322, Südflügel

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Stellvertretung

Martin Brunotte
Prof. Dr. rer.nat. Martin Brunotte

Professur für Regenerative Energien und Energieplanung; Studiengangsleiter B.Sc. Erneuerbare Energien

T. +49 7472/951-149
F. +49 7472/951-200
M.brunotte@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 6.11, Kienzle Bau

Rechtsverordnung:
LHG § 38 (4) Promotion

Aufgabe:
Die Promotionsordnung regelt die weiteren Zulassungsvoraussetzungen, die Durchführung des Promotionsverfahrens, die Einbeziehung externer Doktorandinnen und Doktoranden und die Einsetzung von Ombudspersonen.

Vertrauenskommission mehr weniger

Ansprechpartner*innen für Fragen der Transparenz in der Drittmittelforschung

Jan Springorum
Dipl.-Geogr. Jan Springorum

Forschungsreferent - Institut für Angewandte Forschung (IAF)

T. +49 7472/951-210 oder -294
F. +49 7472/951-200
M.jan.springorum@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 111, Westflügel

Thorsten Beimgraben
Prof. Dr. Thorsten Beimgraben

Professur für Wildökologie und Jagdwirtschaft

T. +49 7472/951-247
F. +49 7472/951-200
M.beimgraben@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 314, Südflügel

Sprechzeiten

Jederzeit nach Anmeldung (Telefon, E-Mail)

Marcus Müller
Prof. Dr. Marcus Müller

Professur für Materialentwicklung und Fertigungstechnik

T. +49 7472/951-146
F. +49 7472/951-200
M.mueller@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 6.07, Kienzle Bau

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Stellvertretung

Matthias Friedle
Prof. Dr. Matthias Friedle

Professur für Wasserwirtschaft, Hydrologie und Limnologie

T. +49 7472/951-279
F. +49 7472/951-200
M.friedle@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 209, Barockbau

Sprechzeiten

Jederzeit nach Anmeldung (Telefon, E-Mail)

Tobias Veith
Prof. Dr. rer. pol. Tobias Veith

Professur für Energiewirtschaft

T. +49 7472/951-144
F. +49 7472/951-200
M.veith@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 6.08, Kienzle Bau

Dirk Wolff
Prof. Dr. Dirk Wolff

Professur für Waldarbeit und Forsttechnik

T. +49 7472/951-242
F. +49 7472/951-200
M.dirk.wolff@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 125, Südflügel

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Rechtsverordnung:
LHG § 41a (5) Transparenz der Drittmittelforschung

Aufgabe:
Die Auskunftsbegehrenden nach Absatz 4 Satz 1, die vom Auskunftsbegehren betroffenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie die vom Auskunftsbegehren betroffenen Drittmittelgeber nach Absatz 2 Satz 2 Nummer 8 können die Vertrauenskommission anrufen.

Digitalisierungsbeauftragte*r mehr weniger

zuständig für die strategische Entwicklung und Unterstützung der Digitalisierung

Tobias Veith
Prof. Dr. rer. pol. Tobias Veith

Professur für Energiewirtschaft

T. +49 7472/951-144
F. +49 7472/951-200
M.veith@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 6.08, Kienzle Bau

Aufgabe:
Die/ der Digitalisierungsbeauftragte ist verantwortlich für die Weiterentwicklung der Digitalisierungsstrategie in enger Kooperation mit den zentralen Stakeholdern innerhalb der Hochschule. Die/ der Digitalisierungsbeauftragte stimmt sich mit Digitalisierungsbeauftragten anderer Hochschulen ab und nimmt regelmäßig an Weiterbildungsveranstaltungen zur Digitalisierung teil, um Kolleginnen und Kollegen an der Hochschule über aktuelle Entwicklungen zu informieren und zu unterstützen.