Lehrbeauftragte

M.Sc. Ressourceneffizientes Bauen

Alfons Buchmann
Prof. Dr. rer. nat. habil. Alfons Buchmann

Studium der Physik in Mainz und Seattle. Promotion (1989) und Habilitation (1997) an der Universität Tübingen. Forschungs- und Lehrtätigkeiten an der University of Tokyo (1990-1991) und Universität Hannover (1991-1993).

Anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeit am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) im Bereich Schallschutz (2000-2011). Entwicklung einer Minischallschutzwand für den Schienenverkehr.

Seit 2011 Professor für Bauphysik und Mathematik an der Hochschule Mainz. Im Wintersemester 2016 Lehrauftrag im Bereich Schallschutz an der HFR.

Friedrich Glauner
Dr. Friedrich Glauner

Dr. Friedrich Glauner verbindet langjährige unternehmerische Praxis mit interdisziplinärer Forschungsexpertise an der Schnittstelle von Wirtschaft und Wissenstransfer. Er ist für das Weltethos-Institut Tübingen als Projektmanager im Praxistransfer tätig (www.weltethos-institut.org) und begleitet mit Cultural Images (www.culturalimages.de) Unternehmen und Organisationen in den Strategiefeldern zukunftsfähige Geschäftsmodelle und werteorientierte Unternehmensführung.
Zuvor war er 18 Jahre lang als Unternehmer, Geschäftsführer und Manager in eigenen und inhabergeführten Unternehmen tätig. Von 1991-1998 lehrte er an der TU und FU Berlin Philosophie, Kommunikationstheorie und Semiotik sowie von 1994-1998 an der European Business School, Oestrich-Winkel Reflexionstechniken für Manager. Aktuell lehrt er am Weltethos-Institut Tübingen, an der Universität der Bundeswehr München, Neubiberg sowie an der Hochschule Weihenstephan-Triersdorf.
Er studierte in Berlin, Köln und London sowie als Fulbright Scholar an der University of California, Berkeley Philosophie mit Schwerpunkten Erkenntnistheorie, Sprachphilosophie und Wissenschaftstheorie sowie die Nebenfächer Wirtschaftswissenschaften, Religionswissenschaften, Geschichte und Semiotik. Als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und der Friedrich Naumann Stiftung wurde er 1994 in Berlin promoviert. Ab Oktober 2015 Lehrauftrag an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg für das Fach Kommunikations- und Leadership-Training.

Manuel Hafner, Dipl.-Verww. (FH)
Ass. jur. Manuel Hafner, Dipl.-Verww. (FH)

2006 – 2010 Studium an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl am Rhein mit Abschluss zum Diplom-Verwaltungswirt (FH). Praktische Tätigkeit im Rahmen des Studiums unter anderem im Europabüro der Stadt Mannheim sowie der Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union in Brüssel. Nachfolgend Studium der Rechtswissenschaften an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Rechtsreferendariat am Landgericht Tübingen mit Auslandsaufenthalt in Buenos Aires/Argentinien und praktischer Tätigkeit an der dortigen Botschaft der Bundesrepublik Deutschland. Langjähriger Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Umweltrecht, Infrastrukturrecht und Rechtsvergleichung von Prof. Dr. Johannes Saurer, LL.M. (Yale). Seit Wintersemester 2015 Lehrbeauftragter an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg für das Fach Umwelt- und Bauproduktenrecht.

Harald Knauer
Dipl.-Geogr. Harald Knauer

Jahrgang 1950
Studium der Geografie an der Universität Stuttgart

1975 – 1980: Mitarbeiter im Planungsbüro Prof. Lutz+Partner Stuttgart
Mitwirkung an Stadtentwicklungs-, Bereichs- und Flächennutzungsplanungen

1980 – 1991: Stadtverwaltung Landeshauptstadt Stuttgart, Stadtplanungsamt Stuttgart
Verantwortlich für Koordinierungen zwischen der Landeshauptstadt Stuttgart und der Region, Mitwirkung am Flächennutzungsplan
zugleich 1985-1987 Koordinierungsstelle für Umweltschutz,
verantwortlich für Luftreinhalteplan Stuttgart

1991 - 1994: Leitung Planungsamt Landkreis Potsdam,
verantwortlich für planungsrechtliche Stellungnahmen in Baugenehmigungsverfahren und Kreisentwicklungsprogramm

1994 - 2014: Leitung Regionale Planungsstelle Havelland-Fläming, verantwortlich für Aufstellung des Regionalplan Havelland-Fläming 1997, Regionalplan Havelland-Fläming sachlicher Teilplan Windenergienutzung 2004, Regionalplan Havelland-Fläming 2020, Mitwirkung an zahlreichen Modellvorhaben der Raumordnung (demografischer Wandel, Infrastrukturentwicklung, Klimaanpassung) und an Projekten der Interreg-III-B und IV-Schiene in der Baltic Sea und Central European Region (demografischer Wandel, Bioenergie-Ressourcen, regionale Innovationsförderung)

Lehrauftrag im Masterstudiengang Ressourceneffizientes Bauen für das Fach Raumentwicklung und Raumplanung und im Bachelorstudiengang Nachhaltiges Regionalmanagement für das Fach Energiekonzepte im ländlichen Raum.

Holger Röseler
Dipl.-Ing. Holger Röseler

Studium der Architektur an der Universität Stuttgart und an der Universität Porto/Portugal. Seit 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lehrstuhls für Bauphysik der Universität Stuttgart. Geschäftsführer des Studiengangs "Master Online Bauphysik" an der Universität Stuttgart seit dem Wintersemester 2007/08. Mitarbeit an zahlreichen Verbundprojekten und Veröffentlichungen zu bauphysikalischen und mediendidaktischen Themen. Aktueller Schwerpunkt der Forschungsarbeit bildet das klimagerechte Bauen. Seit 2015 Lehrbeauftragter an der HFR für das Fach "Wärme-/Feuchteschutz".

Michael Welle
Dipl.-Ing. (FH) Architekt Michael Welle

Nach der Ausbildung zum Schreiner und einem Austauschjahr in den USA, folgte das Studium der Architektur an der FH Konstanz mit dem Abschluss des Diplom-Ingenieurs. Als Angestellter und Baubiologe bei Harter und Kanzler in Freiburg überzeugte er mit zahlreichen Auszeichnungen.
2017 folgte die Selbstständigkeit mit Schwerpunkt des ökologischen Bauens, sowohl bei Neubauten als auch bei denkmalgeschützten Gebäuden und Umbauten.
Seit 2017 Gastdozent im Masterstudiengang Ressourceneffizientes Bauen für das Fach Wohngesundheit und Raumdesign.