Ethikum

Was ist das Ethikum?

Das ETHIKUM ist ein Zertifikat, das im Rahmen des Ethikprogramms an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg verliehen wird.

Das ETHIKUM dokumentiert, dass durch zusätzliche Leistungen während des Studiums folgende Qualifikationen erworben und/oder vertieft wurden:

Bewerten, Entscheiden und Urteilen
Wertbehauptungen zu prüfen und sich begründet anzuschließen bzw. zu distanzieren und Probleme des privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Lebens unter ethischen Gesichtspunkten beurteilen zu können.

Kommunikation, Interdisziplinarität und Moderation
Sich mit gesellschaftlichen Gruppen zu verständigen, die von den Folgen des beruflichen Handelns betroffen sind und mit angrenzenden wissenschaftlichen Disziplinen kommunizieren und kooperieren zu können. Interessenkonflikte zu erkennen, zu moderieren und zu deren Lösung bzw. zu einem Konsens oder Kompromiss beizutragen. 

Folgen abschätzen und Nachhaltigkeit verstehen
Die Folgen des beruflichen Handelns in der natürlichen und sozialen Umwelt abschätzen zu können und Methoden der Ethik und Technikfolgenabschätzung anzuwenden.

Wie erwerbe ich das Ethikum? mehrweniger

Das Zertifikat kann an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des Landes erworben werden. Es wird vom Referat für Technik- und Wissenschaftsethik des Landes / RTWE (http://www.rtwe.de/ethikum.html) in Abstimmung mit dem Ethikbeauftragten der Hochschule ausgestellt.

  • Verpflichtend ist die Teilnahme an einem Grundkurs (mit Note) zur Vermittlung von Ethikgrundlagen, dazu zählen z.B. die Online-Seminare und Blockkurse des RTWE oder geeignete Reihen am Ethikzentrum der Uni-Tübingen.
  • Abhängig vom Studiengang können bis zu zwei Veranstaltungen (mit Note) aus den jeweiligen Curricula für das ETHIKUM in Anrechnung gebracht werden.
  • Besuch von Veranstaltungen entsprechend dem Hochschul-spezifischen Angebot mit Inhalten, die einen Bezug zur Ethik oder zur nachhaltigen Entwicklung haben (z.B. Reihen Studium Generale, Tagungen, Teilnahme an zusätzlichen WPF u.a.).
  • Besuch von Veranstaltungen an anderen Hochschulen z.B. Tübingen, Reutlingen, Hohenheim, Nürtingen u.a.
  • Anfertigen zusätzlicher Studienarbeiten.

Der Weg zum ETHIKUM mehrweniger

Ab drei benoteten Kursen und mindestens 100 Ethikpunkten wird auf Antrag über den Ethikbeauftragten das Zertifikat “Ethikum“ vom RTWE ausgestellt.

  • Max. zwei Veranstaltungen aus dem Curriculum (siehe Downloads: Bausteine zum Erwerb des ETHIKUM)  mit Note
  • Ethikum-Grundkurs mit Note
  • Weitere Veranstaltungen
  • Bitte jeweils den Besuch der Veranstaltungen beim Veranstalter / Referenten / Ethikbeauftragten durch Unterschrift auf dem Laufzettel (siehe Downloads: Dokumentation ETHIKUM) bestätigen lassen!
Downloads

Veranstaltungen

Block- und Onlineseminare zum Themenfeld der "Nachhaltigen Entwicklung"

"Die Block- und Onlineseminare stehen allen Studierenden an den staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg offen.

Studium Professionale & Studium Oecologicum

Studierende der HFR haben die Möglichkeit an allen Veranstaltungen des Career Service der Universität Tübingen teilzunehmen (http://www.career-service.uni-tuebingen.de/ ).

Die Veranstaltungen der beiden Kursprogramme „Studium Professionale“ und „Studium Oecologicum“ können für den Erwerb des ETHIKUMS gewertet werden.

Weitere Auskünfte über den Ethikbeauftragten der HFR (Prof. Dr. Rainer Luick, e-mail: luick@hs-rottenburg.de)

Rainer Luick
Prof. Dr. Rainer Luick

Professur für Natur- und Umweltschutz; Ethikbeauftragter

T. +49 7472/951-238
F. +49 7472/951-200
M.luick@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 121, Südflügel

Sprechzeiten

Während der Vorlesungszeiten i.d.R. Di + Do 14.00 bis 16.00 Uhr möglichst nach Vereinbarung über E-Mail.