Das Studium der Erneuerbaren Energien: Nachhaltig und zukunftsorientiert

Das Studium Erneuerbare Energien vereint die Vermittlung von tiefgreifendem technischem und ökonomischem Wissen mit der praxisnahen Umsetzung. Studierende dieses Studienganges profitieren von einem Praxissemester, Lehrfahrten und Exkursionen, die als Vorbereitung für die spätere Arbeit in dieser so wichtigen Branche dienen – damit die Studenten und Studentinnen der Erneuerbaren Energien uns in eine nachhaltige und saubere Zukunft weisen. Wer Erneuerbare Energien studiert, wählt einen Studiengang mit Zukunft!

Erneuerbare Energien: Das sind die Studieninhalte

Das Studium Erneuerbare Energien soll Visionäre, Problemlöser und Problemlöserinnen hervorbringen, die an sauberen und nachhaltigen Energien forschen. Denn der Wechsel auf Erneuerbare Energien bringt technische, wirtschaftliche und soziale Umbrüche mit sich – unsere Studierenden sind Teil dieses Umbruchs und gestalten ihn aktiv mit.

Die Bereitstellung erneuerbarer Energien und ihre effiziente Nutzung, die Entwicklung von Technologien und Verfahren erneuerbarer Energiesysteme sowie die Transformation des Energieversorgungsystems stehen im Mittelpunkt des Bachelorstudiengangs Erneuerbare Energien. Während des gesamten Studiums gehen die Vermittlung von theoretischem Wissen und der praktischen Umsetzung Hand in Hand.

Das Studium Erneuerbare Energien umfasst das Arbeiten und Forschen rund um erneuerbare Energiequellen wie Sonne, Wind, Wasser, Geothermie und Biomasse sowie die damit verbundenen Technologien zur Erzeugung von Strom, Wärme und Kraftstoffen. Die Studierenden erarbeiten nachhaltige Lösungskonzepte und gehen innovativen Technologien nach.

In 7 Semestern vermittelt der Studiengang Erneuerbare Energien seinen Studenten und Studentinnen neben einem breiten naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen und ökonomischen Basiswissen vertiefte Kenntnisse in den Bereichen der Energie- und Anlagentechnik, Energiewirtschaft und -recht, Biomasseaufbereitung und –logistik. Sie sind somit bestmöglich auf ihren späteren Berufsalltag vorbereitet. Hochqualifiziert und motiviert starten unsere Studierenden ihren eigenen Weg auf dem Weg in eine klimafreundliche Zukunft.

Einer der wichtigsten Bausteine dafür ist das sinnvolle Gleichgewicht zwischen wissenschaftlichem Anspruch und praxisnaher Studiengestaltung. Vielfältige Wahlpflichtfächer, Exkursionen im In- und Ausland, Projekt-, Labor- und Gruppenarbeiten, die Einbindung von Praktikern als Lehrbeauftragte sowie ein integriertes Praxissemester bieten den Studierenden des Studiengangs Erneuerbare Energien die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu setzen, ihr Studienprofil zu schärfen und das im Studium erlernte Wissen in der Praxis anzuwenden.

Die optionalen Studienmodelle „Semester PLUS“ und „Studium in angepasster Geschwindigkeit“ bieten den Studierenden maximale Flexibilität. Sie profitieren nicht nur von vielfältigen Zusatzangeboten, sondern auch von der hervorragenden Unterstützung seitens des Studiengangs.

Dieses Team unterrichtet die Studierenden des Studiengangs Erneuerbare Energien

Ein interdisziplinäres Team aus 7 Professoren und weiteren Lehrbeauftragen aus Wirtschaft und Forschung bildet den Lehrkörper des Studiengangs Erneuerbare Energien. An der Hochschule Rottenburg ist es selbstverständlich, dass Lehrende und Studierende sich auf Augenhöhe begegnen und gemeinsam forschen.

Komplettiert wird das Team von 2 Studiengangkoordinatorinnen, die den Studierenden bei sämtlichen Fragen und Problemen zur Seite stehen.

Professor und Mitarbeiter im Labor

Akkreditierung

Der B.Sc. Studiengang Erneuerbare Energien an der HFR ist bis 30.09.2029 akkreditiert. 

Elisa Mayer
M.Sc. Elisa Mayer

Akademische Mitarbeiterin im Studiengang Erneuerbare Energien; Stellvertretung des Gleichstellungsbeauftragten

T. +49 7472/951-156
F. +49 7472/951-200
M.elisa.mayer@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 2.05, Kienzle Bau

Julia Rapp
B.Sc. Julia Rapp

Umweltmanagerin;
Akademische Mitarbeiterin im Studiengang Erneuerbare Energien

T. +49 7472/951-151
F. +49 7472/951-200
M.rapp@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 2.05, Kienzle Bau