Zurück zur Übersicht

Veranstaltungshinweis: Mit Böden planen - Datengrundlagen, Methoden und Beispiele

Veröffentlicht am: 27. Februar 2018

Bei Eingriffen in den Boden kann effektiver Bodenschutz nur gewährleistet werden, wenn Bodenbelange bereits in der Planungs- und Genehmigungsphase und nicht erst bei der Umsetzung einer Maßnahme berücksichtigt werden. „Mit Böden planen“ führt zum Erfolg, wenn Informationen zu den in Anspruch genommenen Böden einschließlich ihrer Verbreitung vorhanden sind, leicht zugänglich bereitgestellt und fachgerecht eingesetzt werden.

Die Veranstaltung des Fortbildungsverbundes Boden und Altlasten gibt Auskunft über den aktuellen Stand verfügbarer Bodeninformationen. Möglichkeiten, aber auch Grenzen beim Einsatz landesweit verfügbarer Bodenkartenwerke wie der amtlichen Bodenkarte des LGRB oder der Bodenschätzung werden aufgezeigt und anhand aktueller Beispiele aus der Planung erläutert. Darüber hinaus wird über Handlungsempfehlungen bei schädlichen Bodenveränderungen durch Bodenerosion sowie über ein Bodenschutzkonzept bei Bauvorhaben für Behörden, Bauherren und Planer berichtet.

Das Veranstaltungsprogramm ist unter http://www.fortbildungsverbund.de/images/2018_3_Mit_B%C3%B6den_planen.pdf abrufbar.

Für eine begrenzte Anzahl von Studierenden der HFR ist die Teilnahme an der Veranstaltung kostenfrei möglich. Anmeldungen bis spätestens zum 13.03.2018 an Prof. J. Schäffer (schaeffer@dont-want-spam.hs-rottenburg.de)

Termin: 20.03.2018
Tagungsort: Aula der HFR
Beginn: 9:30 Uhr
Ende der Veranstaltung: 16:30 Uhr).