Zurück zur Übersicht

AUFBRUCH ZU MEHR NACHHALTIGKEIT

Veröffentlicht am: 18. Juni 2018

Die Expedition N informiert über Aufgaben und Herausforderungen der Energiewende

Die Weltbevölkerung wächst stetig, der globale Energieverbrauch nimmt laufend zu und fossile Energiequellen gehen zur Neige – die Menschheit steht vor großen Herausforderungen und großen Fragen.

Ein verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen, intelligente Stromnetze, die Nutzung erneuerbarer Energien, bewusster Konsum und umweltfreundliche Mobilität sind nur einige Faktoren für mehr Nachhaltigkeit. Der Weg zu einer nachhaltigeren Gesellschaft beginnt im Kleinen und zieht große Kreise – wenn alle mitmachen.

Das gilt auch für die Energiewende, mit der sich Deutschland den Umbau seiner gesamten Stromproduktion vorgenommen hat. Um möglichst viele Menschen in Baden- Württemberg zum Mitmachen und Mitdiskutieren, zum Nachdenken und Umdenken zu gewinnen, ist die 2010 gestartete Informations- und Bildungsinitiative Expedition N – Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg seit Oktober 2013 mit dem Themenschwerpunkt „Nachhaltigkeit und Energiewende“ unterwegs.

Das zweistöckige Ausstellungsfahrzeug der Baden-Württemberg Stiftung lädt mit einer interaktiven Multimedia-Ausstellung und vielen Veranstaltungsformaten zum Fragen, Staunen und Lernen ein.

Die Expedition N kommt nach Rottenburg!

Datum: 19. - 21. Juni 2018

Uhrzeit: ab 08.30 Uhr

Ort: Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg, Schadenweilerhof, 72108 Rottenburg 

Angebot der Expedition N an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Seit 2013 steht die Expedition N ganz im Zeichen der Energiewende. Die Ausstellung auf 50 Quadratmeter Grundfläche im Erdgeschoss des Expeditionsmobils wurde komplett überarbeitet. Über 20 interaktive Exponate und Multimedia-Terminals erklären die Grundlagen der Energiegewinnung, -speicherung, -versorgung und -nutzung und laden die Besucherinnen und Besucher ein, in verschiedene Rollen zu schlüpfen.

Wie können Energieversorger drohenden Blackouts vorbeugen? Wie lässt sich Energie speichern und bei Bedarf abrufen? Wie setzen Verwalter die Energiewende in den Kommunen um? Wie können die Verbraucher in ihrem Alltag Energie sparen? Bei einem Besuch der Expedition N wird schnell klar, wie unterschiedlich die Herausforderungen, Aufgaben und Handlungsfelder von „Versorgern“, „Verwaltern“ und „Verbrauchern“ sind und dass die Energiewende nur gemeinsam zu schaffen ist.

Die Reise geht weiter! Mehr Informationen zur Expedition N