Zurück zur Übersicht

„Deutschland sucht den Super-Energieträger“

Veröffentlicht am: 15. September 2016

Die erste hochschulartenübergreifende, interdisziplinäre Summer School zum Thema Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Baden- Württemberg geht an den Start

Die Rektorate der sechs Mitgliedshochschulen der Hochschulregion Tübingen-Hohenheim haben 2015, zehn Jahre nach Gründung der Kooperation, eine positive Zwischenbilanz gezogen und den Entschluss zum weiteren Ausbau der Zusammenarbeit in Studium und Lehre gefasst.  

Dabei konzentrieren sie sich derzeit vor allem auf die Themenbereiche Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit sowie Mobilität.  

Daraus hervorgegangen ist u.a.  die im September 2016 stattfindende erste hochschulartenübergreifende, interdisziplinäre Summer School in Baden-Württemberg zum Thema Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Sie wird gemeinsam von allen sechs Hochschulen getragen und bindet die jeweiligen thematischen Schwerpunkte der Hochschulen mit ein.  

Das sechstägige Programm bietet einen umfassenden Überblick über die Grundlagen, Potentiale, Technologien und Anwendungsmöglichkeiten erneuerbarer Energien sowie rationeller Energieverwendung, aber auch die damit verbundenen Herausforderungen. Durch Fachvorträge, fachübergreifende Gruppenarbeiten und eine Exkursion in ein energie-autarkes Bioenergiedorf erhalten die Studierenden einen Überblick über den aktuellen Wissensstand zu innovativen und nachhaltigen Energiesystemen. Soziale Kompetenzen sowie ein Perspektivenwechsel werden durch den gemeinsamen Austausch und das interdisziplinäre Arbeiten geschult.  

Somit wird ein Thema von allgemeinem öffentlichem Interesse aufgenommen, welches zudem eines der vier grundlegenden Themenbereiche der baden-württembergischen Wirtschaft darstellt.  

Teilnehmen können alle Bachelor- und Masterstudierenden der Hochschulen Albstadt- Sigmaringen, Reutlingen, Nürtingen-Geislingen und Rottenburg sowie der Universitäten Tübingen und Hohenheim.  

Flyer:

Weitere Informationen über die Hochschulregion:

  • <link http: www.hochschulregion.de _blank external-link-new-window external link in new>www.hochschulregion.de
Silke Lippert
Industriefachwirtin (IHK) Silke Lippert

Zentrale Studierendenberatung
Referentin der Geschäftsstelle der Hochschulregion Tübingen-Hohenheim

T. +49 7472/951-257
F. +49 7472/951-200
M.zsb@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 130, Südflügel