Internationalisierungsstrategie der HFR

Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR) ist dem Grundgedanken der Nachhaltigkeit verpflichtet und bekennt sich zu den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen.

Herausforderungen wie Klimawandel, Energiewende, Mobilitätswende sowie Migrations- und Fluchtbewegungen können nicht auf regionaler oder nationaler Ebene beantwortet werden, sondern nur im internationalen Dialog.

Die HFR bereitet ihre Studierenden durch gezielte Unterstützungsangebote durch internationale und praxisorientierte Studiengänge, Auslandsstudienaufenthalte, Auslandspraktika und Auslandsexkursionen auf berufliche Tätigkeiten im Ausland und auf internationale Zusammenarbeit vor. Die HFR heißt ausländische Studierende und internationale Gäste ausdrücklich willkommen. Die internationale Mobilität und Vernetzung von Professor*innen, Studierenden sowie Mitarbeiter*innen sind Voraussetzung für die Internationalisierung der Hochschule und werden daher gefördert. Internationale Kooperationen werden gepflegt und internationale Forschungsprojekte in besonderer Weise unterstützt.

Sonja Fehr
Dipl.-Ing. (FH) Sonja Fehr

Betriebsleitung Akademisches Auslandsamt

T. +49 7472/951-208
F. +49 7472/951-200
M.fehr@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 024.2, Südflügel

Tanja Münch
Tanja Münch

Akademisches Auslandsamt, Betreuung Incomings, Auslands-BAföG

T. +49 7472/951-285
F. +49 7472/951-200
M.muench@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 024.2, Südflügel