Absolventenprofile

Absolventen unseres Masterstudiengangs sind ausgewiesene Experten für die Planung, Beratung und Umsetzung ressourceneffizienter Bauprojekte mit dem Schwerpunkt Holz. Sie zeichnen sich durch hohen Sachverstand, kreatives Denken und die Fähigkeit aus, machbare Lösungen für gesundes und ökologisches Bauen zu entwickeln.

Tatiana Meier

Tatiana Meier entwickelte ihre besondere Affinität für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen schon früh während ihres Bachelorstudiums in Architektur an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Karlsruhe.
Um ihre Neigung weiter zu vertiefen, wählte sie als Masterstudium "Ressourceneffizientes Bauen" an der Hochschule Rottenburg. Für ihre Masterthesis wählte sie das Thema "Ökobilanzstudie von Thermo Jute 100", welches Frau Meier in enger Kooperation mit der Firma Themo Natur bearbeitete und erfolgreich abschloss. Frau Meier arbeitet gegenwärtig bei Morlock Architekten + Generalplaner in der Umgebung von Pforzheim. Hier absolvierte sie auch ihre dreimonatige Praxisprojektphase im Studium. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Planung von Gebäuden und deren Energieberechnungen.

Tim Siemens

Tim Siemens
Sein Interesse für Holzbau, innovative Hybridbauweisen und nachhaltige Baukonzepte führte Tim Siemens zum Masterstudiengang "Ressourceneffizientes Bauen" an der Hochschule Rottenburg. Vorher absolvierte er ein duales Bachelorstudium zum Bauingenieur mit dem Schwerpunkt Projektmanagement an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mosbach.

Das Masterstudium schloss Tim Siemens mit einer Arbeit über das Thema „Holz-Beton-Verbundbauweise im Brückenbau – ökobilanzieller Vergleich mit etablierten Brückenbauweisen auf Basis statischer Berechnungen“ ab.

Nach seinem Abschluss ist Tim Siemens nahtlos beim Planungsmanagement der DB Engineering & Consulting GmbH Stuttgart eingestiegen, wo er bereits als Werkstudent tätig war. In seiner verantwortungsvollen Position bei dem Dienstleistungsunternehmen für Infrastrukturprojekte der Deutschen Bahn AG, profitiert er in großem Maße von dem interdisziplinär ausgerichteten Studienschwerpunkt Ressourceneffizienz. Denn darunter werden im Masterstudiengang Ressourceneffizientes Bauen nicht nur die für das Bauen optimalen Rohstoffe verstanden sondern auch sämtliche anderen für eine nachhaltige Wertschöpfung notwendigen Ressourcen wie Zeit, Personal und Kosten.

Dementsprechend ist Tim Siemens auch im Rückblick mit der Wahl seines Masterstudiums sehr zufrieden. Als Fazit hält er fest: „In besonderem Maße gefällt mir das projektbezogene Profil des Studienganges mit seinem Fokus auf nachwachsende Rohstoffe sowie die ganzheitliche und fächerübergreifende Betrachtungsweise von der Planung über das Management bis zur Ausführung. Daher sehe ich das Masterstudium Ressourceneffizientes Bauen in Rottenburg als folgerichtigen Weg meiner akademischen und beruflichen Weiterentwicklung.“

Katharina Biesenthal
Dipl.-Ing. (FH) Katharina Biesenthal

Akademische Mitarbeiterin im Studiengang Ressourceneffizientes Bauen

T. +49 7472/951-155
F. +49 7472/951-200
M.biesenthal@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 2.04, Kienzle Bau