Praktikumssteckbriefe

NaReM – Praktikant Martin Haar bei der Regionalwert AG

Martin Haar

Die privatwirtschaftliche Regionalwert AG Bürgeraktiengesellschaft ist ein Unternehmen zur Finanzierung und Vernetzung ökologisch, sozial und ökonomisch ausgerichteter Unternehmen der Landwirtschaft und Nahrungsmittelbeschaffung in der Region Freiburg. Sie erwirbt oder beteiligt sich an landwirtschaftlichen Betrieben sowie an Unternehmen aus vor- und nachgelagerten Bereichen und verpachtet sie an qualifizierte Unternehmer und Existenzgründer. Ziel ist die Etablierung einer regionalen Ernährungssicherheit. Seit ihrer Gründung 2006 wurde ein Partnernetzwerk von 19 Betrieben entlang der Nahrungsmittelwertschöpfungskette aufgebaut und finanziert.

Mehr Infos: http://www.regionalwert-ag.de 

Meine Aufgaben während meines sechsmonatigen Praktikums unterteilen sich in drei Bereiche:

  1. Mitarbeit im Büro: Veranstaltungen, Homepage, Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerkpflege
  2. Partnerbetriebe: Mitarbeit bei ausgewählten Partnerbetrieben ( Milchviehbetriebe, Käserei, Obstbau, Bioladen, Abo-Lieferservice, Obst-und Gemüsetrocknungsbetrieb), Entwicklung eines Netzwerkproduktes
  3. Ausweitung der Geschäftsbeziehungen mit spanischen Partnern: Da ich spanisch spreche, ist die Korrespondenz mit spanischen Geschäftspartnern Teil der Aufgaben. D.h. ich übersetze und beantworte Emails, führe Telefonate etc. Außerdem war ich eine Woche in Madrid, Soria und Barcelona, um mit potentiellen Geschäftspartnern über die Gründung einer RWAG in Spanien und eine engere Zusammenarbeit zu verhandeln.
    http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/53741.asp
    http://www.diariodesoria.es/noticias/innovadores/tres-emprendedores-europa-exponen-sus-proyectos-soria_26642.html 

NaReM – Praktikantin Hannah Rudiger beim Alpenpark Karwendel

Hannah Rudiger

Der Alpenpark Karwendel umfasst beinahe das gesamte Karwendelmassiv und ist mit einer Fläche von 727 km² das größte Tiroler Schutzgebiet und der größte Naturpark Österreichs. Aufgrund der klimatischen und topografischen Gegebenheiten verfügt das Karwendel über einen überdurchschnittlich hohen Anteil an natürlichen Lebensräumen wie Urwäldern und Wildflüssen und beherbergt eine hohe Artenvielfalt. Der Verein Alpenpark Karwendel fördert den Gedanken des alpinen Naturschutzes in der Alpenparkregion durch geeignete Maßnahmen zur Erhaltung, Pflege und Gestaltung der Natur- und Kulturlandschaft, durch Öffentlichkeitsarbeit, Bildung und Wissenschaft sowie naturnahe Wirtschaftsformen in der Land- und Forstwirtschaft und im Tourismus.

Mehr Infos: http://www.karwendel.org/ 

Meine Aufgaben während meines sechsmonatigen Praktikums unterteilen sich in drei Bereiche:

  1. Mitarbeit im Büro: Homepage, Veranstaltungskalender, Öffentlichkeitsarbeit, Recherchen, Jahresstatistiken, Veranstaltungen, Bildarchiv, u.v.m.
  2. Mitarbeit im Gelände: Begutachtung von Naturwaldreservaten, Begleitung von Umweltbildungsprogrammen, Dienst im Naturparkhaus, Veranstaltungen, u.v.m.
  3. Eigenes Projekt: Erstellung neuer Angebote im Rahmen der Umweltbildung und mehrtägiger Pauschalen für Erwachsene