Was ist Holzwirtschaft

Holz gehört zu den ältesten und vielseitig verwendbaren Rohstoffen der Welt. Sein wirtschaftliches Nutzungspotential ist enorm. Unter volkswirtschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Gesichtspunkten zählt die Holzwirtschaft zu den absoluten Leistungsträgern der Wirtschaft.

Die Holzwirtschaft fokussiert auf die ökonomische Verwertung von Holz mit einer Vielzahl von Akteuren. Dazu zählen im Wesentlichen der Holzhandel, die Holzindustrie und das Holzhandwerk. Sie alle sind von der gedeihlichen Entwicklung Ihres Rohstoffs abhängig, verfolgen in ihren Strategien aber durchaus unterschiedliche Ziele.

Die Holzwirtschaft bewegt sich in diesem Spannungsfeld, stets darum bemüht, die Wertschöpfungskette ihres Rohstoffs im Dreiklang von Ökonomie, Ökologie und Technologie zu optimieren.

Anne Müller
B.Sc. Anne Müller

Akademische Mitarbeiterin im Studiengang Holzwirtschaft

T. +49 7472/951-152
F. +49 7472/951-200
M.Anne.Mueller@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 2.04, Kienzle Bau