Absolventenprofile

Bene Bitzer

Benedikt Bitzer war direkt nach dem B.Sc. Holzwirtschaft Abschluss im Februar 2015 ein halbes Jahr bei der GELO Holzwerke GmbH als Projektleiter beschäftigt. In den GELO Holzwerken vereinen sich viele holzverarbeitende Prozesse vom Sägen über die Trocknung bis zum Hobeln.

Benedikt arbeitete an eigenen Projekten, wie z.B. dem Aufbau der Holzgaragenmanufaktur, und unterstützte den Rundholzeinkauf und die Geschäftsführung im Bereich Controlling. „Trotz der interessanten Tätigkeiten hab ich mich dazu entschlossen, noch ein Masterstudium an der Universität Hamburg anzuhängen“, sagt er. „Mich interessieren vor allem die Bereiche der Markt- und Absatzforschung sowie die weltweiten Rund- und Schnittholzströme – diese Richtung könnte ich mir auch für die Zukunft gut vorstellen.“

Philip Matzeder

Philip Matzeder (Bachelor of Science Holzwirtschaft) arbeitet heute als Produktmanager bei der Firma MERK Timber GmbH, einer Tochterfirma der Ed Züblin AG (zukünftig: ZÜBLIN TIMBER). Ob einzelne Bauteillieferung oder komplexer Schlüsselfertigbau – MERK Timber bietet durchgehend große Kompetenz in Sachen Holzbau.

In seinem Tätigkeitsfeld als Produktmanager begleitet Philip die Produkte des Unternehmens durch alle Entwicklungsphasen: Von der anwendungstechnischen Produktentwicklung in Zusammenarbeit mit den Bereichen Forschung und Entwicklung bis hin zur Unterstützung des Marketings bei der Einführung neuer Produkte am Markt. Dabei arbeitet er beispielsweise an der Erstellung von Kunden-, Markt- und Wettbewerbsanalysen. „Durch die breite Aufstellung des Studiums an der HFR war ich optimal auf den Berufsstart in einem so interdisziplinären Umfeld vorbereitet“, sagt er. Schon während des Studiums hat ihn besonders der Holzbau stark interessiert. Durch Exkursionen und den mehrfachen Besuch des Internationalen Holzbau Forums in Garmisch-Partenkirchen konnte sich Philip ein breites Fachwissen aufbauen.

Matthias Weber

Während viele seiner ehemaligen Kommilitonen bereits in die Arbeitswelt eingestiegen sind, hat sich Matthias Weber (B.Sc. Holzwirtschaft) für den konsekutiven Masterstudiengang Holzwirtschaft an der Universität Hamburg entschieden. Im Studium an der HFR wurden ihm die notwendigen Grundlagen für sein weiterführendes Studium vermittelt. „Ich möchte mein vorhandenes Wissen über den Werkstoff Holz noch weiter vertiefen. Das gilt vor allem für den Bereich der physikalischen Holztechnologie“, sagt er. „Durch die breite Aufstellung des Studiengangs konnte ich Einblicke in viele Bereiche der Holzwirtschaft gewinnen. Gleichzeitig habe ich zahlreiche Unternehmen dieser Bereiche, auch potenzielle Arbeitgeber, durch Exkursionen kennenlernen dürfe“. In der Zukunft könnte sich Matthias gut vorstellen in der Holzwerkstoffindustrie als Technologe tätig zu sein.

Robin Semmler

Robin Semmler (Bachelor of Science Holzwirtschaft) arbeitet heute als Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH). Der Dachverband unterstützt seine Mitglieder (z.B. Verband der Deutschen Möbelindustrie, Bundesverband Deutscher Fertigbau, etc.) in vielen Bereichen, wie beispielweise in der Forschung, im Marketing oder in der Öffentlichkeitsarbeit.

Robin ist für das Recherchieren und Verfassen von Pressemitteilungen zuständig und plant Veranstaltungen des HDH sowie seiner Unterverbände. „Im Studium an der HFR habe ich einen groben Überblick über die Holzindustrie gewonnen, der mir in meiner Arbeit heute sehr nützlich ist. Im Wahlpflichtfach „Öffentlichkeitsarbeit“ bei Professor Burian habe ich viel über die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gelernt“. Da ihm seine Arbeit viel Spaß macht, möchte Robin weiterhin in diesem Bereich bleiben und mehr Berufserfahrung sammeln. In der Zukunft könnte er sich vorstellen, noch ein Masterstudium anzuhängen.

Johannes Lang

Nach erfolgreichem Abschluss seines B.Sc. Holzwirtschaft- Studiums startete Johannes Lang im Sommer 2015 als Junior Produktmanager bei Osmo Holz und Color GmbH und Co. KG. Das 1878 gegründete Unternehmen hat sich auf die Weiterveredelung von Holz und die Herstellung der passenden Anstrichsysteme spezialisiert.

Johannes ist dort für die Produktentwicklung und -weiterentwicklung, das Projektmanagement und die Schulung von Auszubildenden in den Grundlagen rund um den Werkstoff Holz zuständig. Bereits im Praxissemester beschäftigte er sich mit der Produktvielfalt von Hobelware und hatte sich danach auch in der Hochschule durch diverse Wahlpflichtfächer in diese Richtung spezialisiert. „Auch in der Zukunft möchte ich in dieser Branche bleiben“, sagt er. Nach Erreichen der erforderlichen Berufserfahrung würde sich Johannes gerne mit einem Master of Businessadministration (MBA) weiter fortbilden.

Anne Müller
B.Sc. Anne Müller

Akademische Mitarbeiterin im Studiengang Holzwirtschaft

T. +49 7472/951-152
F. +49 7472/951-200
M.Anne.Mueller@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 2.04, Kienzle Bau