Termindetails
Datum
07.05.2015 | 16:00 Uhr
Ort
HfWU Standort Geislingen, Parkstraße 4, Pa4 – 216

Zurück zur Übersicht

Studium Generale der HS Geislingen: „Wasser als Konfliktstoff des 21. Jahrhunderts“

07.05.2015 | 16:00 Uhr

Im Rahmen des Studium Generale der HS Geislingen, hält Prof. Dr. Heidi Megerle von der HFR am Donnerstag, 07. Mai 2015, 16:00 Uhr an der HfWU Standort Geislingen, Parkstraße 4, Pa4 – 216 ihren Vortrag.

Die Kriege der Zukunft werden nicht mehr um Öl sondern um Wasser geführt werden.

Ohne Wasser gibt es kein Leben! Wasser ist nicht nur unser wichtigstes Lebensmittel, sondern auch die Grundlage der landwirtschaftlichen Produktion, Existenzgrundlage der Tiere und Pflanzen und selbst für moderne technische Entwicklungen unverzichtbar. Obgleich die Erde als blauer Planet über große Wassermengen verfügt, ist deren Verfügbarkeit regional sehr unterschiedlich. 1,2 Mrd. Menschen haben keinen gesicherten Zugang zu sauberem Trinkwasser, 2,5 Mrd. Menschen fehlen sanitäre Einrichtungen und eine adäquate Abwasserentsorgung. In Deutschland beherrschen immer wieder Hochwassermeldungen die Schlagzeilen, dennoch bestehen auch hier regionale Wassermangelgebiete.

Gleichzeitig steigt, bedingt durch Bevölkerungswachstum, Intensivierung der Landwirtschaft und ein geändertes Konsumverhalten, die weltweite Nachfrage nach ausreichendem und sauberem Wasser. Konflikte um die Ressource Wasser nehmen vor allem bei grenzüberschreitenden Wasserressourcen, wie großen Grundwasseraquiferen oder Flüssen (Nil, Euphrat, Mekong, u.a.) weltweit zu.

Bereits Mitte der 1980er Jahre prophezeite der damalige Außenminister Ägyptens und spätere UN-Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali: ‚Die Kriege des 21. Jahrhunderts werden nicht um Öl, sondern um Wasser geführt werden’. Der nachhaltige Umgang mit der Ressource Wasser ist daher ein entscheidender Aspekt zur Sicherung der globalen Zukunftsfähigkeit und betrifft uns alle.