Termindetails
Datum
26.04.2018
Ort
Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Zurück zur Übersicht

Girls’Day 2018

26.04.2018

Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg lädt zum Girls’Day am 26. April 2018 ein.

Am 26. April 2018 haben Schülerinnen im Rahmen des bundesweiten Girls‘Days, die Möglichkeit die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg zu besuchen. Von 9:30 Uhr bis 15:30 Uhr können Mädchen sich einen Eindruck vom Campusalltag verschaffen und sich über Studiengänge informieren, die von ihnen eher selten gewählt werden.

Dafür hat das Gleichstellungsbüro gemeinsam mit den Studiengängen Forst- und Holzwirtschaft, Ressourcenmanagement Wasser und Erneuerbare Energien ein buntes Programm erstellt. Bis zum 09. April 18:00 Uhr können sich interessierte Schülerinnen ab Klasse 8 auf dem Girls`Day-Radar (www.girls-day.de/Girls_Day-Radar) anmelden. 

Am Girls‘Day haben Schülerinnen die Möglichkeit, die Hochschullandschaft und Arbeitswelt besser kennenzulernen und ihre Neigungen zu entdecken. Es geht für junge Mädchen darum, ihre gewohnte Perspektive zu verändern und sich auf eine nähere Betrachtung von Bereichen und Berufsbildern, die auf den ersten Blick als nicht geschlechtstypisch angesehen werden, einzulassen.  

An der Hochschule für Forstwirtschaft wird Nachhaltigkeit groß geschrieben.  D. h. hinter allen Studiengängen und den Berufen, die man hinterher damit ausüben kann steckt die Frage: Wie müssen Wirtschaft und Gesellschaft sich entwickeln, ohne die Umwelt weiter zu zerstören und möglichst allen Menschen die Grundlagen für ein Leben in Würde zu sichern? Hier müssen viele Menschen mit verschiedenen Aufgaben und Wissen daran mitarbeiten, dass sich diese Vision erfüllen lässt. Das können z. B. FörsterInnen sein, die sich um den Bestand unserer Wälder kümmern, aber auch Menschen, die in Wasserwerken oder Unternehmen arbeiten und mit umweltfreundlichen Methoden, z. B. unseren Strom gewinnen. In den Studiengängen der HFR kann das Wissen erworben werden, um hieran mitzuarbeiten. Konkret kann das z. B. heißen, ich lerne im Studiengang „Ressourcenmanagement Wasser“, wie ich daran mitwirken kann, dass wir unser Wasser nicht weiter verunreinigen.

Nähere Informationen erteilt:

Katharina Díaz Méndez
Referentin für das Gleichstellungsbüro
Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Schadenweilerhof
72108 Rottenburg am Neckar
Sprechzeiten: Di. 13:00-16:00 Uhr
Tel.: 07472/951-104
E-Mail: diazmendez@dont-want-spam.hs-rottenburg.de 

Katharina Díaz Méndez
M. A. Katharina Díaz Méndez

Referentin für die Geschäftsstelle der Gleichstellungsbeauftragten
Projektmitarbeiterin

T. +49 7472/951-104
F. +49 7472/951-200
M.diazmendez@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 105, Barockbau

Sprechzeiten

bei Fragen rund um das Thema Gleichstellung: Di: 13-16 Uhr und montags und mittwochs nach Vereinbarung.