Termindetails
Datum
14.12.2020 | 18:00 Uhr
Ort
Livestream aus der Aula der Hochschule Rottenburg

Zurück zur Übersicht

Studium Generale

14.12.2020 | 18:00 Uhr

ZUKUNFT mit Holz

Heute, Montag 14.12.20, Studium Generale als Livestream ab 18.00 Uhr

Nutzen Sie für Fragen und Kommentare zum Vortrag bitte den Feedback Service. Die Fragen werden an den Referenten weitergeleitet und live beantwortet.

Abschlussveranstaltung: ZUKUNFT mit Holz

Am 14. Dezember 2020 findet an der Hochschule Rottenburg der letzte Veranstaltungsabend in der Studium Generale-Reihe unter dem Motto „Wood it is – Was Holz für uns leistet“ statt. Zum Abschluss möchten wir einen Ausblick auf die Zukunft des Rohstoffes Holz und der Holzwirtschaft geben.

Als Abschlusshighlight der diesjährigen Veranstaltungsreihe findet eine Podiumsdiskussion mit vier Expert*innen aus verschiedenen Bereichen der Forst- und Holzbranche statt. Die Referent*innen und Diskussionsteilnehmer*innen werden sich in einem kurzen Eröffnungsstatement zu der Frage: „Wo sind die Herausforderungen für Holz als Rohstoff der Zukunft, wenn so viel von den Vorteilen dieses nachhaltigen Rohstoffes die Rede ist?“ äußern und über den Abend hinweg verschiedene Sichtweisen auf die zukünftige Entwicklung des Roh-, Bau- und Werkstoffes Holz darstellen.

Als Referenten*innen und Diskutant*innen konnten wir Prof. a.D. Roland Irslinger, Herr Steffen Rathke, Herr Dr. Udo Hans Sauter und Frau Dr. Eva Schmincke gewinnen.

Prof. Irslinger schloss sein Studium der Forstwissenschaften in Freiburg und Wien sowie diversen Studienaufenthalten in Schweden und Chile mit der Diplomprüfung ab und absolvierte anschließend die Referendarzeit bei der Landesforstverwaltung Baden-Württemberg im Bereich der forstlichen Standortkartierung auf der Schwäbischen Alb. 1980 folgte er dem Ruf an die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg und übernahm die Professur für Ökologie. Zwischendurch führte ihn seine Forschungstätigkeit nach Südbrasilien an die Mata Atlantica. Ehrenamtlich war er zudem von 2007 bis 2011 als Präsident von Carbonfix e.V. in Stuttgart tätig und veröffentlicht seit seiner Pensionierung 2014 u.a. diverse Publikationen zum Thema „Ökobilanzierung von Wäldern“.

Steffen Rathke diente nach seiner kaufmännischen Lehre im Holzbereich zwei Jahre in der Bundeswehr, um daran diverse Auslandsaufenthalte in den USA und Afrika mit beruflicher Tätigkeit in der Furnierbranche anzuschließen. Danach absolvierte er eine Ausbildung zum Management Assistent am Fraunhofer Institut bei Prof. Bullinger und ist seit 1989 geschäftsführender Gesellschafter der Firma B. Keck GmbH in Ehningen, die er in 4. Generation mit seinem Bruder Bernhard führt. Von 1996 bis 2008 war er zudem Sprecher des Arbeitskreises Massivholz im Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. und von 2001 bis 2008 Laubholzsprecher des Verbands der deutschen Säge- und Holzindustrie. Seit der Gründung des Bundesverband Säge- und Holzindustrie Deutschland 2008 ist er dort Vorstandsmitglied. 2012 wurde er zum Präsident des Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverbandes (seit 2015 Vizepräsident) und Vizepräsident des Deutschen Holzwirtschaftsrates (seit 2018 Präsident) ernannt. Im Januar 2016 übernahm er zusätzlich die Sprecherschaft der Plattform Wald und Holz.

Dr. Sauter ist Leiter der Abteilung Waldnutzung der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA). Nach dem Studium der Forstwissenschaften in Göttingen und Edinburgh sowie seinem Staatsexamen in Baden-Württemberg promovierte er 1993 im Bereich der Holztechnologie. 1998/1999 übernahm er Aufgaben bei der Forintek Canada Corp. in Vancouver für die kanadische Forst- und Holzindustrie. Im Landesbetrieb ForstBW hatte er verschiedene Positionen der Forstbetriebsleitung inne. Die Ressortforschung an der FVA umfasst Aufgaben zur Optimierung der Holznutzung. Im Fokus stehen die automatisierte Erkennung innerer Holzstrukturen und Qualitätsparameter von Rundholz mittels CT, die Rohholzvermessung im Wald und in den Werken der Holzindustrie sowie die Optimierung der Prozesskette Wald – Werk. Er ist ergänzend in zahlreichen Gremien beratend tätig (u.a. AK Werksvermessung, Ständiger Ausschuss RVR) und übernimmt Funktionen der nationalen und europäischen Normung für Rohholz.

Eva Schmincke kann auf mehr als 30 Jahre Berufserfahrung als Beraterin im Life Cycle Management im Umweltschutz zurückblicken. Sie ist promovierte Biochemikerin und hat 15 Jahre eine Lehrveranstaltung zur Ökobilanzierung an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg unterrichtet. Nach einigen Jahren der Entwicklung der Ökobilanzierung am Ökoinstitut Freiburg gründete sie ihr eigenes Büro in Tübingen, das sich auf die Kommunikation von Ökobilanzergebnissen und deren Anwendung in Unternehmen spezialisierte und mit Thinkstep (jetzt Sphera) in Stuttgart kooperierte. Sie leitete bis Ende 2019 über 15 Jahre die Produktsektion des technischen Komitees 350 von CEN, das in der europäischen Normung für nachhaltiges Bauen zuständig ist. Sie ist Mitglied des Sachverständigenrats im IBU (Institut Bauen und Umwelt), wo sie auch als Verifiziererin von EPDs tätig ist. Sie ist Gründungsmitglied der DGNB (Deutsche Gesellschaft Nachhaltiges Bauen) und gehört auch zu den Gründern der ECO Plattform, dem Verband der europäischen EPF-Programme. Sie berät das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, verschiedene Industrie- und Umweltverbände bei der Umsetzung der Normen zum nachhaltigen Bauen.

Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Michael Rumberg.

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen wird der Abend ausschließlich über diese Webseite gestreamt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Sie dürfen gerne während der gesamten Diskussion über ein Feedbackmodul auf der Webseite Fragen an die Referent*innen stellen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen einen informativen und diskussionsreichen Abend!

WANN?
14.12.2020, 18 Uhr ZUKUNFT mit Holz

WO?
Livestream aus der Aula der Hochschule Rottenburg
Der Vortrag findet aufgrund der aktuellen, coronabedingten Entscheidungen der Bundesregierung und des Landes Baden-Württemberg nicht als Präsenzveranstaltung, sondern ausschließlich online statt.
Da einige Zuschauer, aufgrund der Begrenzung der Zuschaueranzahl, Schwierigkeiten hatten den Stream zu starten, wurde die Anzahl der Zuschauerplätze nun erhöht.

Der Link zum Live-Stream wird am Veranstaltungstag auf dieser Seite veröffentlicht.

Bereits stattgefundene Veranstaltungen:

22.10. BAUEN mit Holz
05.11. WOHNEN mit Holz
19.11. GESUND mit Holz
03.12. FORSCHEN mit Holz

Von den Referenten freigegebene Präsentationen finden Sie zur Ansicht bis zum 23.12.20 unter: 
https://bwsyncandshare.kit.
edu/s/KARTSkMAWZbLsR9