Termindetails
Datum
24. - 25.09.2021
Ort
Hochschule Rottenburg und als Live-Stream

Zurück zur Übersicht

Drohnenkongress Wildtierrettung 2021

24.09.2021

Im Rahmen des Forschungsprojekts 'Drohnen im Biomonitoring' (DroBio) der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR) veranstalten wir am 24. und 25.09.2021 einen Kongress zum Thema „Drohnen in der Wildtierrettung“. Schwerpunktthemen sind die Kitzrettung und der Wiesenbrüterschutz mit Hilfe von Drohnen.

Der zweitägige Kongress ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von HFR und dem Landesjagdverband Baden-Württemberg (LJV) und wird in Hybridform stattfinden, d. h. als Präsenzveranstaltung an der HFR mit auf 100 Personen begrenzter TeilnehmerInnenzahl und als Live-Stream mit Zugang nach Anmeldung.

Die Anmeldung zu beiden Teilnahmemöglichkeiten erfolgt auf der Internetseite des LJV unter folgendem Link:https://www.landesjagdverband.de/detail/artikel/anmeldung-drohnenkongress/a/show/

Das zweijährige Forschungsprojekt Drohnen im Biomonitoring wird durch die Stiftung Naturschutzfonds am Umweltministerium BW (gefördert aus zweckgebundenen Erträgen der Glücksspirale) gefördert. Wissenschaftlicher Partner ist die Forschungsgruppe FELIS (Fernerkundung und Landschaftsinformationssysteme) an der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg.

Im Projekt DroBio werden u.a. die Potentiale von kleinen, handelsüblichen, kosteneffizienten und einfach zu bedienenden Drohnen für verschiedene Anwendungen im Naturschutzeinsatz systematisch untersucht.