Holzenergie-Tagung Baden-Württemberg 2017

23.11.2017

Am 23. November 2017 findet an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg erneut die Holzenergie-Tagung Baden-Württemberg statt. Die diesjährige Vortragsreihe zum Thema „Holzenergie in Deutschland, Österreich und der Schweiz – Was können wir voneinander lernen?“ wird wieder durch eine Fachausstellung und die Präsentation von Forschungsprojekten ergänzt.

Der Transformationsprozess der Energiesysteme auf nationaler und internationaler Ebene ist in vollem Gange. Dass dieser Umbau notwendig und akzeptiert ist, macht beispielsweise das Pariser Klimaabkommen deutlich. Da alle Sektoren (Strom, Wärme, Mobilität) nachhaltig gestaltet werden müssen, betrifft der Transformationsprozess Industrie- bzw. Gewerbebetriebe, Kommunen und Einzelpersonen gleichermaßen. Energiesysteme der Zukunft werden vor allem durch Dezentralität und Flexibilität gekennzeichnet sein – Bereiche in denen die Holzenergie ihre Stärken hat. Da Holzenergie zudem mit weiteren Technologien koppelbar ist und mit bestehender Infrastruktur gespeichert werden kann, kommt ihr in Zukunft eine entscheidende Rolle zu.

In den D-A-CH Ländern ist nachhaltig produzierte Biomasse aus der Forstwirtschaft ein wesentlicher Bestandteil der Energieversorgung. Dabei übersteigt das (Rohstoff-)Potenzial die bisherige Nutzung und Konversionsverfahren können weiter optimiert werden. Rückgewinnung von Wertstoffen aus Aschen, Maßnahmen zur Emissionsminderung und Nutzung von Reststoffen sind hierbei nur einige Beispiele. Der Umbau der Energiesysteme ist im Gange und wird in den verschiedenen Ländern unterschiedlich gestaltet. Vor diesem Hintergrund wollen wir im Rahmen von Vorträgen und einer abschließenden Podiumsdiskussion die energiewirtschaftliche Situation, sowie die jeweilige Förderpolitik basierend auf den politischen Zielen in Deutschland (D), Österreich (A) und der Schweiz (CH) vorstellen und diskutieren. Eine grundlegende Voraussetzung zur Erreichung energiepolitischer Ziele ist im Bereich Holzenergie die Verfügbarkeit und die Bereitstellung von Energieholz aus heimischen, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.

Begleitend zur Vortragsreihe findet eine Fachausstellung mit Unternehmensvorstellungen statt. Ziel der Gesamtveranstaltung ist es, Unternehmen, Vertretern der öffentlichen Hand und Branchenkennern eine Plattform zum Austausch zu bieten. Dabei wollen wir gemeinsam die Rolle der Holzenergie diskutieren und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung aufzeigen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und viele interessante Diskussionen.

Sie möchten an der Holzenergie-Tagung Baden-Württemberg 2017 teilnehmen?

Sie möchten im Rahmen der Holzenergie-Tagung Baden-Württemberg 2017 als Aussteller auftreten?

Ihr Ansprechpartner zur Veranstaltung:

Gregor Sailer
T.: +49(0)7472/951-262
M.: sailer@dont-want-spam.hs-rottenburg.de 

Termindetails
Datum
23.11.2017
Ort
Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

zurück

Gregor Sailer
M.Sc. Gregor Sailer

Projektmitarbeiter

T. +49 7472/951-262
F. +49 7472/951-200
M. sailer@dont-want-spam.hs-rottenburg.de

Raum: 1.13, Labor