Zurück zur Übersicht

Stellenausschreibung - Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Veröffentlicht am: 04. Oktober 2021

An der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg ist im Rahmen des, von der DFG geförderten, Projektes „Die Bedeutung von Maisfeldern als Lebensraum für Vögel im Sommer und Herbst“ die Stelle einer

wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d)

ab dem 01. April 2022 zu besetzen.

Ziel des Projektes ist es, erstmals belastbare Daten zur Bedeutung des Maisanbaus als Lebensraum für Singvögel im Sommer und Herbst zu erheben.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • die Analyse des Einflusses der Landschaftsumgebung auf das Vorkommen von Vogelarten in Maisfeldern
  • die Durchführung standardisierter Netzfänge von Vögeln in Maisfeldern
  • die Koordination der Feldarbeit im Team
  • die Raumnutzungsanalyse von ausgewählten Vogelarten mit Hilfe der Radiotelemetrie
  • sowie GIS-Analysen und die Auswertung von Luftbildern.

Sie verfügen über:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium (z.B. im Fach Biologie, Naturschutz, Landschaftsökologie, Forstwissenschaften) oder einen vergleichbaren anderweitigen Hochschulabschluss
  • gute Kenntnisse zur Ökologie von Vögeln, Beringungserfahrung
  • die Bereitschaft zu Arbeiten im Freiland und zu mehrwöchigen Dienstreisen
  • einen Führerschein Klasse B
  • Erfahrung im Umgang mit Geografischen Informationssystemen (GIS)
  • fundierte Statistikkenntnisse (bevorzugt mit R)
  • die Bereitschaft zur Promotion
  • eine gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • sowie über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Sie erwartet:

  • die Mitarbeit in einem Forschungsprojekt mit hohem Anwendungsbezug
  • die Unterstützung und Förderung Ihrer Promotion anhand von Qualitätssicherung Ihrer Promotionsarbeit durch regelmäßige Vernetzungstreffen und Feedbackgespräche
  • sowie die direkte Betreuung durch erfahrene Kollegen.

Die Tätigkeit an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg erfolgt in Teilzeit (65%) als Mitarbeiter/-in gem. § 52 LHG auf bestimmte Zeit. Befristung bis zum 31. März 2025.

Die Hochschule fördert die aktive Gleichstellung aller Beschäftigten. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Fachliche Auskünfte erhalten Sie von Herrn Prof. Dr. Thomas Gottschalk (gottschalk@dont-want-spam.hs-rottenburg.de).

Schriftliche Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen erbitten wir bis spätestens 10. November 2021 an die Personalverwaltung der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg, Kennwort: MaisLE, Schadenweilerhof, 72108 Rottenburg. Gerne auch per Mail (in einer Datei) an: bewerbung@dont-want-spam.hs-rottenburg.de