Zurück zur Übersicht

Fachtagung “Artenreiches Grünland: Chancen schaffen & Möglichkeiten nutzen“

Veröffentlicht am: 24. Juli 2017

Die HFR / Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Rainer Luick veranstaltet gemeinsam mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Internationalen Naturschutzakademie (INA) vom 09. bis 12. Oktober 2017 die Fachtagung “Artenreiches Grünland: Chancen schaffen & Möglichkeiten nutzen“ auf der Insel Vilm

Angesichts des jüngst auch in den Medien wieder vermehrt thematisierten Artensterbens, nimmt die Tagung die Arche Noah der Artenvielfalt in den Fokus: Das artenreiche Grünland. Leider ist die Lage ernst, wertvolle Grünlandbiotope sind sowohl von Intensivierungen der Bewirtschaftung als auch von Betriebsaufgaben und nachfolgender Sukzession bedroht. Doch es gibt Hoffnung! Faire Bezahlung, Regionalität, gesunde Ernährung, Tierwohl. Das Konsumverhalten der Deutschen verschiebt sich langsam aber stetig. Das schafft viele interessante Chancen und Nischen, hinter denen meist auch eine artenreiche Grünlandbewirtschaftung steht - wenn wir jetzt die passenden Entscheidungen treffen. Die Tagung bewegt sich in diesem Spannungsfeld, zeichnet also nicht nur wiederholt das aktuell düstere Bild, sondern widmet sich vor allem den Chancen des biodiversen Grünlandes und dessen -bewirtschaftung.

Ein weiteres Ziel der Tagung ist es, einen Dialog zu fördern. Aus diesem Grund wird den Diskussionen der Vorträge viel Zeit eingeräumt. Aus den Redebeiträgen und dem Erfahrungsaustausch wird eine Materialband entwickelt, der in der Schriftenreihe des BfN publiziert wird. Die damit verbundene Beschreibung der Auswahl besonders beispielgebender Projekte, aber auch real existierender Hürden und die Aufbereitung der Erfolgsfaktoren und besonderer Herausforderungen sollen dazu beitragen, die Zahl und die Qualität der Angebote aus dem artenreichen Dauergrünland bundesweit zu erhöhen.

Die Tagung wird von der INA des Bundesamtes für Naturschutz in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (Prof. Rainer Luick, Nicolas Schoof) veranstaltet.

Weiterführende Informationen zum Tagungsprogramm und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programm.