Wasser 4.0

04. Juli 2019

Am 27.06.19 präsentierte das 6. Semester des Studiengangs Ressourcenmanagement Wasser ihr Praxisprojekt „Wasser 4.0 – Bestandsaufnahme von implementierten Technologien in der Wasserwirtschaft und der deutschen Entwicklungszusammenarbeit“.

Gruppenfoto der Projektgruppe: „Wasser 4.0 – Bestandsaufnahme von implementierten Technologien in der Wasserwirtschaft und der deutschen Entwicklungszusammenarbeit“

Die Studierenden erarbeiteten die Thematik eigenständig über das ganze Sommersemester hinweg, nachdem die Auftraggeber Prof. Dr. Matthias Friedle und M. Sc. Mario Roidt den thematischen Rahmen vorgaben.

Daten sind der Rohstoff unserer Zeit und der Grundbaustein der Digitalisierung. Wasser 4.0 ist das Äquivalent zur Industrie 4.0. Es vereint die Bausteine Künstliche Intelligenz, Internet der Dinge, „Smart Water“ und Digitalisierung miteinander. Es wird deutlich, dass die Digitalisierung auch in der Wasserwirtschaft auf dem Vormarsch ist und immer mehr an Bedeutung gewinnt. Das Potenzial in dem Bereich ist erheblich: angefangen bei Einsparungen, Optimierungen in jeglichen Bereichen, bis hin zu Vernetzung und Verknüpfung.

Das Ziel des Projektes war die Zusammenstellung implementierter Technologien mit Bezug auf die Digitalisierung in der Wasserwirtschaft. Der erarbeitete Katalog ermöglicht einen Einblick in die Zukunft der Wasserwirtschaft. 

zurück