Strategische Führung von Forstbetrieben

14. Mai 2019

Unter diesem Motto erlernen die Studierenden des Masterstudiengangs Forstwirtschaft in mehreren Seminaren zu den Themen Sozial kompetentes Verhandeln, Personalführung und Interne Kommunikation die Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen.

Studierende im Seminar zu den Themen Sozial kompetentes Verhandeln, Personalführung und Interne Kommunikation

Diese Qualifikationen sind in einer späteren Position als Führungskraft eines Forstbetriebes zwingend notwendig, um Verantwortung für Kolleginnen und Kollegen übernehmen zu können.

Die Veranstaltungen fanden als mehrtägiges Seminar in den Räumlichkeiten der Hochschule für Forstwirtschaft mit unterschiedlichen Referenten statt.

Im Seminar „Sozial kompetent Verhandeln“ wurden die Studierende auf branchentypische Verhandlungssituationen vorbereitet. In Kleingruppen setzen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihrem persönlichen Verhandlungsverhalten und ihren Handlungs- und Stressmustern auseinander, schärfen ihre soziale Wahrnehmung, lernen typische Verhandlungsabläufe sowie Verhandlungstechniken kennen und üben Verhandeln nach dem Harvard-Konzept.

Auf das Thema Personalführung wurden die Studierenden sowohl in der Vorlesung als auch in einem zweitägigen Blockseminar vorbereitet. Zwei Dozenten der Polizeihochschule Villingen-Schwenningen vertieften die Themen Krisen- und Konfliktgespräch. Ein langjähriger Polizisten und ein Psychologe gaben den Studierenden viele praktische Beispiele, wie in schwierigen Führungssituationen gehandelt werden kann. In Rollenspielen konnten die gelernten Inhalte intensiv vertieft werden.

Als weiteres Modul konnten die Master-Studierenden das Thema Interne Kommunikation in einem Zweitagesseminar vertiefen. Diese Veranstaltung wurde durch einen Coachen aus dem Bankwesen begleitet. Diese war selbst jahrelang Führungskraft in einer großen deutschen Bank und ist auf Kommunikation spezialisiert. In dem Seminar ging es vorrangig um das Thema Gesprächsführung in mit Mitarbeitern. Die Studierenden hatten auch hier die Möglichkeit nachgestellte realitätsnahe Alltagsgesprächssituationen zu üben.

Die Seminare trugen bei den Master-Studierenden zu einer Sensibilisierung für die Wichtigkeit der Themen Kommunikation, Verhandlung und Personalführung in ihrem späteren Berufsfeld bei.

zurück