Soft Skills aus dem Hartmetallgeschäft als Impuls für Personalführung im Forst

26. Juni 2019

Studierende sitzen mit einem Referenten am Besprechungstisch

Die Gühring KG ist ein Weltmarktchampion bei der Produktion und Anwendung von Metallbearbeitungswerkzeugen. Das Familienunternehmen mit Stammsitz in Albstadt beschäftigt 8.000 Mitarbeiter an 70 Standorten rund um den Globus.

Die Aus- und Weiterbildung von Facharbeitern, die Gewinnung und Bindung von Personal und die Entwicklung von Führungskräften sind zentrale Aufgaben in der Unternehmensführung, in Zeiten des Fachkräftemangels mehr denn je.

Der Personalleiter von Gühring, Herr Ulrich Gerbert, stellte den Studierenden des Masterstudiengangs Forstwirtschaft die Philosophie der Firma Gühring und ihre konkrete Vorgehensweise beim Personalmanagement vor. Dabei wurden auch kritische Situationen zwischen Unternehmen und Mitarbeiter nicht ausgespart.

Den Studierenden bot die Gesprächsrunde die Chance, eigene Fragen und Ideen zur Personalführung mit einem Profi zu diskutieren. Trotz anderer Branche sind die Fragestellungen häufig ähnliche wie in der Forstwirtschaft:

Wie kann man qualifiziertes Personal finden? Wie lassen sich Mitarbeiter mit Führungsfähigkeiten entdecken und entwickeln? Welche Angebote kann ein Betrieb unterbreiten, um einerseits die Flexibilität von Mitarbeitern zu fördern und sie andererseits langfristig zu binden? Welche Möglichkeiten gibt es, Familienaufgaben mit Erwerbsarbeit zu verbinden? Wie nimmt ein Unternehmen Mitarbeiter bei Veränderungsprozessen mit?

Herzlichen Dank an Herrn Gerbert und die Gühring KG für diese tiefgründige und wertvolle Gesprächsrunde.

zurück