NWT-Tag an der HFR für die Energie-Experten von morgen

16. Mai 2019

Am Mittwoch, den 15. Mai 2019 haben 18 Schüler*innen der 9. und 10. Klasse des Otto-Hahn-Gymnasiums Nagold zusammen mit der NWT-Lehrerin Frau Bertram–Schuler die Hochschule für Forstwirtschaft besucht.

Mitarbeiter*innen und Studierende des Studiengangs B. Sc. Erneuerbare Energien gestalteten für die Schüler*innen ein spannendes Mitmachangebot und das Labor der Hochschule verwandelte sich kurzerhand in einen experimentellen Quizparcours mit unterschiedlichen Versuchen zu erneuerbaren Energien.

Mithilfe von fachlichem und thematischem Input durch Simon Hummler, Student der Erneuerbaren Energien und der Studiengangkoordination des Studiengangs B. Sc. Erneuerbare Energien, konnten die Schüler*innen in Kleingruppen die ausgegeben Quizfragen an den Stationen „Stirlingmotor“, „Windkraftanlage“, „Photovoltaik“, „Wärmebildkamera“ und „Biogas“ beantworten, Fragen stellen und selbst Lösungen zu folgenden Fragestellungen finden: „Warum beeinflusst die Anzahl der Rotorblätter und deren Stellung die Leistung einer Windkraftanlage?“ oder „Wie groß muss die Fläche einer Photovoltaikanlage schätzungsweise sein, um den Strombedarf einer Person über ein Jahr decken zu können?“.

Zum Abschluss führte Simone Hummler die Schülergruppe über den Campus zu verschiedenen Forschungs- und Versuchsanlagen der Hochschule Rottenburg. Besonders die in studentischen Projekten entstanden EE-Anlagen, wie der PV-Carport, die neue E-Ladestation oder die Kleinwindkraftanlage, begeisterten die Schüler*innen.

Insgesamt war es ein gelungener Vormittag mit vielen Eindrücken, fachlichem Wissen und dem Einblick in ein facettenreiches Studium der Erneuerbaren Energien.

zurück