Forstsportlauf 2018

15. Oktober 2018

Am Sonntag, den 14. Oktober 2018, fiel pünktlich um 11 Uhr durch Rektor Bastian Kaiser der Startschuss zum 27. Baden-Württembergischen Forstsportlauf an der Hochschule für Forstwirtschaft. 61 Läufer starteten bei wunderbarem Wetter über die Weiler Steige in den Rammert.

In der flach stehenden Morgensonne waren die Läufer angehalten, fünf Schüsse auf dem Laser-Schießstand im Arboretum abzugeben. Je nach Fehlschussanzahl durften sie früher oder später starten, als Rektor Bastian Kaiser um 11 Uhr den Startschuss abgab. Nach einer Stunde und 18 Minuten waren alle Läufer im Ziel und konnten sich bei einem kühlen Getränk ausruhen und ihr Mittagessen zu sich nehmen. Martin Strittmatter, Abteilungsleiter der Forstdirektion Tübingen, der ebenso wie Landesforstpräsident Max Reger selbst am Lauf teilgenommen hat, ehrte die Sieger des diesjährigen Wettkampfes.

Gesamtschnellster Läufer und schnellster Läufer des Landkreises Tübingen war HFR-Student Clemens Fox mit einer Zeit von 41:03 Minuten. Er wurde mit einem Frischling und einem Festmeter Brennholz geehrt. Zweiter und dritter wurden Maximilien Heine (41:56) und HFR-Projektmitarbeiter Lukas Müller (42:07).

Den Titel der schnellsten Läuferin und damit das Reh, holte Anita Bauknecht vom TSV Hirschau (49:19). Während Karin Hormann den zweiten Platz belegte (50:18), schaffte es Isabelle Kuner mit einer Zeit von 51:20 Minuten auf den dritten Platz.

Zwischen dem jüngsten Läufer, Leon Vetter, und dem ältesten, Hellmut Heiss, lagen glatte 60 Lebensjahre. Dennoch haben beide den Lauf erfolgreich beendet und dürfen sich jetzt über ein Laufshirt freuen.

Mit 20 Personen war der TSV Hirschau vertreten und war so unumstrittener Gewinner der Kiste Bier.

Besonders freuen durfte sich auch Bruno Schiebelbruner, dessen Startnummer bei der Verlosung der Stihl-Motorsäge gezogen wurde.

Hier finden Sie die Ergebnisliste des Forstsportlaufs 2018 | PDF

zurück