Evergreens aus Balingen zu Besuch an der HFR

08. Mai 2019

Bei leichtem Nieselregen fanden sich rd. 20 Senioren*innen – die Evergreens aus Balingen – am Mittwoch, 8. Mai am Schadenweilerhof ein.

Evergreens aus Balingen zu Besuch an der HFR

Organisiert wurde der Seniorenausflug von Christoph Schlotter, ehemaliger Student und heutiger Mitarbeiter der HFR. Im Innenhof begrüßte Prof. Stefan Ruge die interessierten Gäste und erläuterte zunächst die Geschichte des Schadenweilerhofs und dann die Ausbildungsgeschichte seit 1954.

Dann ging’s in das Arboretum, den gehölzbotanischen Garten, mit rund 180 verschiedenen Baum- und Straucharten aus aller Welt. Dieser wird intensiv für die Lehre der Forststudenten*innen genutzt, steht aber auch der Öffentlichkeit offen. Gleich zu Beginn erklärte Ruge die Beschriftung und Bedeutung der wissenschaftlichen Namen exemplarisch an Europäischer und Japanischer Lärche. Die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser beiden nah verwandten Baumarten wurden demonstriert. 
Auf einem kleinen Rundgang ging Ruge auf die unterschiedlichsten Fragen zu Wald, Natur, Klimawandel, Borkenkäfer, Baumwachstum und Holzverwendung ein. Der Wissensdurst der Senioren war erfreulich groß. An der Elsbeere und an der Kornelkirsche beschrieb Ruge nicht nur deren Wachstum und ökonomischen Wert, sondern auch den ökologischen und landschaftsästhetischen Wert sowie die Nutzungsmöglichkeiten der Früchte.

Am Grillplatz fand der Rundgang sein Ende, danach fanden sich alle Teilnehmer*innen in der Mensa ein, um Marmeladen und Gelees von Kornelkirschen, Schlehen, Speierling und Elsbeeren aus dem Arboretum zu verkosten. Die Gäste probierten diese Köstlichkeiten, die Ruge zusammen mit Studierenden in der Marmeladen-AG herstellte, auf Baguette mit Butter. Ein Abfrage dazu, welche die leckerste der vier Marmeladen und Gelees war, gewann das Kornelkirschen-Gelee, aber auch die anderen Drei mundeten sehr gut.

Zum Abschluss stellte Ruge ein paar Fragen zu den Bäumen aus dem Arboretum, die die Senioren souverän beantworten konnten. Die Leiterin der Evergreens – Frau Schlotter – bedankte sich bei Herrn Ruge mit regionalen Köstlichkeiten, u.a. mit Waldhonig aus Balingen.

zurück