50 Jahre Hochschulen für Angewandte Wissenschaften

08. Juli 2019

UNGLAUBLICH WICHTIG…

Logo: 50 Jahre Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Im Juli 1968 einigten sich die Ministerpräsident*innen der deutschen Bundesländer darauf, einen neuen Hochschultyp einzuführen: die sogenannten Fachhochschulen. Die Gründung der ersten FHs - wie sie kurz genannt werden - erfolgte dann ein Jahr später 1969 in Schleswig-Holstein.

Seit den Gründerjahren Ende der 60er bzw. Anfang der 70er Jahre haben sich die FHs ganz entscheidend und sehr erfolgreich weiterentwickelt, so dass es zur Bildung eines neuen Hochschultyps, der „Hochschule für Angewandte Wissenschaften“ (HAWs), kam.

Geblieben ist der nach wie vor starke und profilgebende Praxis- und Anwendungsbezug sowohl in der Lehre als auch in der Forschung und der breit gefächerte Wissens- und Technologietransfer in die Praxis. Durch ihre engen Kooperationen mit kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) sowie Akteuren aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich sind sie Problemlöser*innen und Innovationsmotoren am Puls der Zeit und bilden gleichzeitig einen wichtigen und prägenden Standortfaktor für die jeweilige Region.

Mit der Kampagne „Unglaublich wichtig“ wird die Signifikanz der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften bzw. Fachhochschulen in den Fokus gerückt, eine erfolgreiche Idee gewürdigt und die Relevanz der an den unterschiedlichsten Standorten geleisteten Arbeit hervorheben. Wir als Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg laden Sie daher ein, das Potenzial der HAWs und FHs zu entdecken und sich davon zu überzeugen, dass wir es hier mit einer Hochschulart zu tun haben, die vielfältig, innovativ und vor allem unglaublich wichtig ist.

Links:

zurück